2,881 Fragen

9,804 Antworten

874 Kommentare

1,422 Nutzer

EU FLUGGASTRECHTE

Meinungsaustausch von Flugpassagieren, Reisenden, Juristen und Interessierten im Flugrecht.

Unsere NETIQUETTE

Projekt flugrechte.eu

Beliebteste Themen

anspruch-auf-entschädigung flugänderung-entschädigung flugänderung-rechte flugänderung-ohne-einwilligung flugzeitenänderung-rechte flugänderung-was-kann-ich-tun fachanwalt-für-reiserecht flugverlegung-rechte flugänderung-schadensersatz flugverschiebung-rechte fachanwalt-reiserecht flugverspätung flugzeitenverlegung entschädigung entschädigung-flugverlegung-schadensersatz reiseveranstalter-flugänderung-rechte anspruch-entschädigung-flug-verspätung flug-verspätet-anspruch schadensersatzanspruch-flugänderung entschädigung-anspruch flugänderung-rechtsanwalt flugänderung-anwalt schadensersatz-vertane-urlaubszeit entschädigung-entgangene-urlaubsfreude schadensersatz-entgangene-urlaubsfreude pauschalreise-flugänderung reisebüro-flugänderung-rechte flugverlegung-schadensersatz flugverspätung-fachanwalt flug-verspätet-außergewöhnlicher-umstand-anspruch flugänderung-fachanwalt reisemangel-entschädigung gepäckverspätung-schadensersatz außergewöhnlicher-umstand-flugverspätung-anspruch condor-flugverspätung-entschädigung fachanwalt-für-flugrecht condor-flugverspätung-gutschein reiseveranstalter-entschädigung flugänderung-urlaub-kürzer bgh-urteil-x-zr-59-14-flugänderung-tuifly flugumbuchung-schadensersatz flugänderung-bgh-urteil-x-zr-59-14 flugänderung-fachkanzlei flugzeitenänderung-früher gutschein-condor-flugverspätung anschlussflug-verpasst-entschädigung flugzeitenänderung fachanwalt-für-fluggastrechte flugverschiebung-entschädigung flugzeitenverlegung-rechte flugannullierung-vorgehen fachanwalt-gepäckverspätung fachanwalt-gepäckrecht flugverlegung-was-kann-ich-tun condor-fluggutschein flugverlegung-ohne-information condor-flugverspätung-musterbrief fachanwalt-fluggastrechte eurowings-flugentschädigung flugstornierung-rechte flugumbuchung-entschädigung-schadensersatz hotel-entschädigung condor-flugverspätung-schadensersatz gepäckverspätung-pauschale flugannulierung-entschädigung flugverschiebung-was-tun condor-gutschein-probleme gepäckverspätung-koffer condor-gutschein-code anschlussflug-entschädigung fachanwalt-flugrecht weiterflug-verpasst-was-tun condor-reisegutschein flugverspätung-entschädigung condor-entschädigung eurowings-flugänderung airberlin-entschädigung anwalt-für-reiserecht gepäckverspätung-schadensersatz-pro-tag gepäckverspätung-tagessatz außergewöhnlicher-umstand flugzeitenänderung-schadensersatz ryanair-flugannullierung flugverlegung-bgh-urteil-x-zr-59-14 flugzeit-geändert-rechte condor-flugverspätung-musterschreiben minderung-anspruch flugverschiebung-schadensersatz ryanair-entschädigung eurowings-flugverspätung-entschädigung flugverlegung-nach-vorne gepäckverspätung-pauschaler-schadensersatz reiserecht-fachanwalt airberlin-flugänderung-rechte abflughafen-geändert-rechte air-berlin-flugänderung-rechte condor-gutschein anschlussflug-verpasst-anspruch eurowings-flugänderung-rechte condor-entschädigung-was-tun
0 Punkte
Wir haben ursprünglichen zwei Direktflüge HAM-PMI 11.05. 7:30 Abflug und PMI-HAM 19.05. 16:30 über Eurowings gebucht. Jetzt haben wir am 17.02. von Eurowings eine Mail erhalten, dass die Flüge wie folgt geändert werden:

Hinflug 10.05. 10:30

Rückflug 20.05. 16:20 -> Köln Bonn -> 19:45 HAM

Ich finde im Internet leider sehr wenige Informationen dazu was jetzt hier für ein Sachverhalt vorliegt. Leider kann weder die Eurowings-Hotline helfen (wir können da nichts machen, Sie haben dem allen in den AGBs zugestimmt blabla), noch antwortet die speziallisierte Hotline von EW mit einem Vorschlag wie wir weiter verfahren sollen.

Im Endeffekt haben wir folgendes Problem: 2 Tage zusätzliche Kosten, 2 zusätzliche Urlaubstage nötig, Direktflug (teuer) wird zu Multi Stop(billiger) Flug über Köln-Bonn.

Ist die Aussage von Eurowings korrekt, dass wir das einfach so akzeptieren müssen? Auch wenn die entsprechenden Entschädigungen des Fluggastrechts hier nicht Anwendung finden, frage ich mich ob ein Schadensersatzanspruch gegenüber EW besteht für die Kosten in den zusätzlich Tagen.

Für eine baldige Antwort wäre ich dankbar.
Gefragt in Europäische Fluggastrechte von (120 Punkte)
wieder getaggt von
0 Punkte

1 Antwort

0 Punkte

Es könnten sich im Falle einer Verlegung der Flugzeiten Ansprüche aus der Europäischen Fluggastrechte Verordnung ergeben.

Hier fragt sich, ab wann sich Ansprüche ergeben und welche Änderungen der Flugzeiten hinnehmbar sind.

Im Rahmen von Kurzstreckenflügen bis zu 1.500 km ist eine Flugzeitenänderung von weniger als 30 Minuten grundsätzlich als bloße Unannehmlichkeit ersatzlos hinzunehmen (vgl. BGH, Urt. v. 20.01.1983). Es gilt zu beachten, dass dieser Grundsatz im Einzelfall auf Grund der Auswirkungen der Flugzeitenänderung (Verpassen des Anschlussfluges, Störung der Nachtruhe, etc.) nicht gilt. Die Frage der Zumutbarkeit bzw. Unzumutbarkeit einer Flugänderung in Verbindung mit mit der rechtlichen Qualifizierung als wesentlicher Leistungsstörung bzw. Leistungsänderung oder unwesentlicher und hinzunehmender Unannehmlichkeit ist eine Frage des Einzelfalls. Flugänderungen von mehr als 60 Minuten sind grundsätzlich unzumutbar und damit vom Fluggast nicht hinzunehmen.

Da in Ihrem Fall die Flugzeiten um mehr als 60 Minuten verschoben wurden, ist diese Änderung meines Erachtens unzumutbar und es ergeben sich für Sie Ansprüche aus der Europäischen Fluggastrechte Verordnung.

Es kommt zunächst ein Anspruch auf Ausgleichszahlung aus Art. 7 VO Nr. 261/2004 in Betracht. Dieser entfällt gem. Art. 5 jedoch dann, wenn der Fluggast mindestens 2 Wochen im Vorraus über die Verlegung informiert wurde. Diese Frist wurde in Ihrem Fall eingehalten, weshalb Sie leider keinen Anspruch auf Ausgleichszahlungen haben.

Jedoch ergibt sich ein Anspruch auf anderweitige Beförderung aus Art 8 VO Nr. 261/2004:

Nach Art. 8 kann der Fluggast zwischen folgenden Optionen wählen:

  • der vollständigen Erstattung der gesamten Flugscheinkosten zu dem Preis, zu dem der Flugschein erworben wurde
  • einer anderweitigen Beförderung zum Endziel unter vergleichbaren Reisebedingungen zum frühstmöglichen Zeitpunkt
  • einer anderweitigen Beförderung zum Endziel unter vergleichbaren Reisebedingungen zu einem späteren Zeitpunkt auf Wunsch des Fluggasts

Sie könnten zunächst einmal die Reise stornieren und selbstständig neu buchen. Da diese Option für Sie jedoch nicht in Frage kommt, sollten Sie Ihren Anspruch auf eine Alternativbeförderung zu vergleichbaren Beförderungsbedingungen geltend machen. Das bedeutet, dass der Fluggast einen Anspruch auf den gleicher Flughafen, die gleiche oder sogar höhere Buchungsklasse, die gleiche Abflugzeit, die gleiche Ankunftszeit am letzten Zielort und einen Non-Stop-Flug, wenn keine Zwischenlandung vereinbart.

Häufig sagen Fluggesellschaften, dass eine Flugänderung unvermeidbar wäre und andere Ersatzflüge, als die angebotenen nicht zur Verfügung stünden. Die gesetzlichen Voraussetzungen sind klar: Die Fluggesellschaft hat dem Fluggast eine Alternativbeförderung anzubieten. Ist ein Ersatzflug nur mit einer anderen Fluggesellschaft möglich, kann der Fluggast auf dem Anspruch auf Alternativflug mit einer anderen Fluggesellschaft beharren. Ändert die Fluggesellschaft Ryanair beispielsweise einen Flug und bietet die Lufthansa einen Flug zu vergleichbaren Bedingungen, muss die Ryanair betroffenen Fluggästen eine entsprechende Ersatzbeförderung mit Lufthansa anbieten, wenn sie keine angemessene Alternativbeförderung aus dem eigenen Streckennetz anbieten kann.

Fluggesellschaft bieten häufig lediglich Alternativbeförderungen aus dem eigenen Unternehmen und Streckennetz oder der jeweiligen Luftfahrtallianz. Der Fluggast kann eine Alternativbeförderung jedoch aus allen zur Verfügung stehenden Flügen aller Fluggesellschaften wählen. Dies gilt sogar bezüglich einer höheren Buchungsklasse, d.h. Business Class Flug statt Economy, wenn die Buchungsklasse auf der Flugstrecke bereits ausgebucht ist.

Sie sollten also nachgucken, ob es an diesem Tag auch andere Flüge gibt, die Ihnen eine Beförderung zu einem früheren Zeitpunkt gewährleistet und diese Beförderung von Eurowings verlangen.

Falls Eurowings Ihnen keine alternative Befärderung gewährleistet und Ihnen dadurch zusätzliche Kosten entstehen, können Sie im Wege des Aufwendungsersatzes sämtliche Kosten und Aufwendungen von der Fluggesellschaft verlangen, die zur Mängelbeseitigung objektiv erforderlich waren. Erforderlich sind Aufwendungen, die ein wirtschaftlich denkender Fluggast für eine vertretbare, d.h. geeignete und Erfolg versprechende Maßnahme der Mängelbeseitigung halten konnte und musste.
Bietet die Fluggesellschaft keine angemessene Alternativbeförderung an und bucht der Fluggast z.B. ein neues und wesentlich teureres Flugticket in einer höheren Buchungsklasse (Business Class) für den nächsten Tag, hat die Fluggesellschaft anfallende Hotelkosten, Taxikosten vom/zum Flughafen zum/vom Hotel, Verpflegungskosten (Abendessen, Frühstück, Getränke, etc.), Kommunikationskosten (Telefonkosten, Internetkosten, etc.), Ticketkosten (Business Class Ticket) und weitere Kosten (z.B. Verdienstausfallschäden wenn ein zusätzlicher Urlaubstag genommen werden muss o.ä.) zu ersetzen.

Beantwortet von (15,180 Punkte)
0 Punkte
...