2,977 Fragen

10,060 Antworten

879 Kommentare

1,460 Nutzer

EU FLUGGASTRECHTE

Meinungsaustausch von Flugpassagieren, Reisenden, Juristen und Interessierten im Flugrecht.

Unsere NETIQUETTE

Projekt flugrechte.eu

Beliebteste Themen

anspruch-auf-entschädigung flugänderung-entschädigung flugänderung-rechte flugänderung-ohne-einwilligung flugzeitenänderung-rechte flugänderung-was-kann-ich-tun fachanwalt-für-reiserecht flugverlegung-rechte flugänderung-schadensersatz flugverschiebung-rechte flugverspätung fachanwalt-reiserecht flugzeitenverlegung entschädigung entschädigung-flugverlegung-schadensersatz flug-verspätet-anspruch reiseveranstalter-flugänderung-rechte anspruch-entschädigung-flug-verspätung schadensersatzanspruch-flugänderung entschädigung-anspruch flugänderung-rechtsanwalt flugänderung-anwalt schadensersatz-vertane-urlaubszeit entschädigung-entgangene-urlaubsfreude pauschalreise-flugänderung schadensersatz-entgangene-urlaubsfreude reisebüro-flugänderung-rechte flugverspätung-fachanwalt flug-verspätet-außergewöhnlicher-umstand-anspruch flugverlegung-schadensersatz flugänderung-fachanwalt reisemangel-entschädigung außergewöhnlicher-umstand-flugverspätung-anspruch gepäckverspätung-schadensersatz condor-flugverspätung-entschädigung condor-flugverspätung-gutschein fachanwalt-für-flugrecht flugumbuchung-schadensersatz reiseveranstalter-entschädigung flugänderung-urlaub-kürzer bgh-urteil-x-zr-59-14-flugänderung-tuifly flugverschiebung-entschädigung flugänderung-bgh-urteil-x-zr-59-14 flugzeitenänderung-früher flugänderung-fachkanzlei gutschein-condor-flugverspätung anschlussflug-verpasst-entschädigung flugzeitenänderung fachanwalt-für-fluggastrechte flugzeitenverlegung-rechte flugannullierung-vorgehen fachanwalt-gepäckverspätung fachanwalt-gepäckrecht flugverlegung-was-kann-ich-tun condor-fluggutschein fachanwalt-fluggastrechte flugverlegung-ohne-information eurowings-flugentschädigung flugverschiebung-was-tun flugstornierung-rechte condor-flugverspätung-musterbrief gepäckverspätung-pauschale hotel-entschädigung flugverspätung-entschädigung condor-flugverspätung-schadensersatz flugumbuchung-entschädigung-schadensersatz flugannulierung-entschädigung eurowings-flugänderung gepäckverspätung-koffer condor-gutschein-probleme condor-gutschein-code anschlussflug-entschädigung gepäckverspätung-tagessatz fachanwalt-flugrecht weiterflug-verpasst-was-tun condor-reisegutschein flugzeit-geändert-rechte condor-entschädigung gepäckverspätung-schadensersatz-pro-tag airberlin-entschädigung anwalt-für-reiserecht flugzeitenänderung-schadensersatz außergewöhnlicher-umstand ryanair-entschädigung eurowings-flugverspätung-entschädigung flugverschiebung-schadensersatz ryanair-flugannullierung reiserecht-fachanwalt flugverlegung-bgh-urteil-x-zr-59-14 condor-flugverspätung-musterschreiben minderung-anspruch gepäckverspätung-pauschaler-schadensersatz eurowings-flugänderung-rechte abflughafen-geändert-rechte flugverlegung-nach-vorne condor-gutschein fachanwalt-flugverspätung condor-flugänderung airberlin-flugänderung-rechte air-berlin-flugänderung-rechte
0 Punkte

Ich musste vor 4 Jahren geschäftlich von Shanghai nach Barcelona fliegen.

Also, eigentlich wurde dieser Flug annulliert, und ich bin nicht geflogen. Das durchführende Luftfahrunternehmen war KLM, der eigentliche Flug war KLm 0896. Ich wollte mich eigentlich gleich nach meiner Ankunft um einen Schadensersatz bemühen, aber es sind damals viele wichtige Dinge dazwischen gekommen, sodass ich mich jetzt erst wieder darum kümmern konnte.

 

Ich buchte also einen KLM-Flug KL896 um 12:15 Uhr von Shanghai und die vorgesehene Landung sollte um 18:00 Uhr in Barcelona sein. Leider wurde der Flug einfach annulliert.

Da ich jedoch einen sehr wichtigen termin in Spanien hatte, der sich auch auf gar keinen Fall verschieben ließ, buchte ich notgedrungen am nächsten Tag einen anderen Flug über München mit einer ganz anderen Airline. Das klappte alles ohne weitere Zwischenfälle, und ich konnte meinen Termin in Barcelona glücklicherweise doch noch wahrnehmen..

Wie gesagt, hatte ich jetzt erst Zeit, mich um etwaige Schadensersatzansprüche zu kümmern. Das hatte ich auch bei KLM versucht, aber mir wurde mitgeteilt, dass laut Artikel 35 Übereinkommen von Montreal der Anspruch auf Schadensersatz nach 2 Jahren verjährt sei. Demnach hätte ich jetzt also keinen Anspruch mehr gegen KLM. Doch ich hatte gelesen, dass das spnische recht, denn immerhin bin ich ja nach Spanien geflogen, eine andere Frist vorsieht. Jetzt komme ich also zu meiner Frage:

Ist vorliegend das spanische Recht anzuwenden, da ich in Spanien gelandet bin, oder müsste ich für die Anwendung des spanischen rechts auch tatsächlich Spanier sein? Laut spanischem Recht würde der Anspruch erst nach 10 Jahren verjähren. Oder ist die EU-Verordnung anzuwenden?

Gefragt in Flugannullierung von
0 Punkte

1 Antwort

0 Punkte

Hallo Pablo,

dein Flug von Shanghai nach Barcelona wurde leider einfach annulliert. Du hattest jedoch erst jetzt nach 4 Jahren Zeit, deine Ansprüche in diesem Fall geltend zu machen. KLM teilte dir jedoch mit, dass laut Artikel 35 des Montrealer Übereinkommens der Anspruch auf Schadensersatz nach 2 Jahren verjährt sei. Nach dem spanischen Recht würde dein Anspruch erst nach 10 Jahren verjähren. In der Verordnung (EG) Nr.261/2004 sind keine Fristenregelungen zur Verjährung enthalten.

Welche Frist ist in deinem Fall anzuwenden?

Da ich kaum Sachkenntnisse zu dieser Problematik habe, möchte ich dich auf folgendes Urteil aufmerksam machen:

EuGH, Urteil vom 22.11.2012, Az. C-139/11 (bei Google zu finden unter: "C-139/11 reise-recht-wiki.de")

Weil sein Flug von China nach Spanien sich verspätete, verlangt ein Fluggast von seiner Airline eine Ausgleichszahlung. Die Beklagte weigert sich der Zahlung, da der Kläger den Anspruch erst nach 4 Jahren geltend machte und die Verjährungsfrist von europarechtlichen Ansprüchen grundsätzlich 2 Jahre betrage.

Der EuGH hat dem Klägerbegehren entsprochen. Vorliegend seien nicht die europäischen, sondern die spanischen Grundsätze zur Verjährung anzuwenden, die eine Frist von 10 Jahren festlegen.

Da sich der hier verhandelte Fall mit  dem deinen sehr ähnlich ist, denke ich das auch in deinem Fall das spanische Recht anzuwenden ist, womit dein Anspruch erst nach 10 Jahren verjährt. Du kannst daher meiner Meinung nach immer noch gegen KLM einen Entschädigungsanspruch geltend machen.

Für  weitergehende Informationen solltest du dich an einen Fachanwalt wenden, da ich in diesem Beitrag nur meine Rechtsmeinung vermitteln kann.

Beantwortet von (7,140 Punkte)
0 Punkte
...