2,560 Fragen

9,118 Antworten

860 Kommentare

1,349 Nutzer

EU FLUGGASTRECHTE

Meinungsaustausch von Flugpassagieren, Reisenden, Juristen und Interessierten im Flugrecht.

Unsere NETIQUETTE

Projekt flugrechte.eu

Beliebteste Themen

anspruch-auf-entschädigung flugänderung-entschädigung flugänderung-rechte flugänderung-ohne-einwilligung flugzeitenänderung-rechte flugänderung-was-kann-ich-tun fachanwalt-für-reiserecht flugverlegung-rechte flugänderung-schadensersatz flugverschiebung-rechte fachanwalt-reiserecht flugzeitenverlegung entschädigung-flugverlegung-schadensersatz flugverspätung reiseveranstalter-flugänderung-rechte schadensersatzanspruch-flugänderung flugänderung-rechtsanwalt flugänderung-anwalt entschädigung reisebüro-flugänderung-rechte anspruch-entschädigung-flug-verspätung flug-verspätet-anspruch flugverspätung-fachanwalt pauschalreise-flugänderung flugverlegung-schadensersatz flugänderung-fachanwalt condor-flugverspätung-gutschein condor-flugverspätung-entschädigung fachanwalt-für-flugrecht bgh-urteil-x-zr-59-14-flugänderung-tuifly flugänderung-bgh-urteil-x-zr-59-14 gepäckverspätung-schadensersatz entschädigung-anspruch flugänderung-urlaub-kürzer gutschein-condor-flugverspätung flugänderung-fachkanzlei flugzeitenänderung-früher flug-verspätet-außergewöhnlicher-umstand-anspruch anschlussflug-verpasst-entschädigung flugumbuchung-schadensersatz fachanwalt-für-fluggastrechte flugverschiebung-entschädigung condor-fluggutschein flugzeitenverlegung-rechte flugzeitenänderung fachanwalt-gepäckverspätung flugverlegung-was-kann-ich-tun außergewöhnlicher-umstand-flugverspätung-anspruch flugannullierung-vorgehen flugverlegung-ohne-information condor-flugverspätung-musterbrief flugumbuchung-entschädigung-schadensersatz fachanwalt-gepäckrecht fachanwalt-fluggastrechte eurowings-flugentschädigung condor-gutschein-probleme fachanwalt-flugrecht flugstornierung-rechte condor-gutschein-code anschlussflug-entschädigung airberlin-entschädigung flugverschiebung-was-tun condor-flugverspätung-schadensersatz anwalt-für-reiserecht condor-reisegutschein flugverlegung-bgh-urteil-x-zr-59-14 reisemangel-entschädigung reiseveranstalter-entschädigung flugverspätung-entschädigung flugzeitenänderung-schadensersatz condor-flugverspätung-musterschreiben gepäckverspätung-pauschale flugzeit-geändert-rechte condor-entschädigung weiterflug-verpasst-was-tun airberlin-flugänderung-rechte gepäckverspätung-tagessatz ryanair-flugannullierung außergewöhnlicher-umstand flugannulierung-entschädigung eurowings-flugänderung eurowings-flugverspätung-entschädigung air-berlin-flugänderung-rechte condor-gutschein flugverlegung-nach-vorne gepäckverspätung-koffer eurowings-flugänderung-rechte abflughafen-geändert-rechte ryanair-entschädigung flugverschiebung-schadensersatz reiserecht-fachanwalt versicherung-anspruch-zahlung eurowings-flugänderung-was-tun condor-entschädigung-was-tun flugzeitenänderung-bgh-urteil-x-zr-59-14 lufthansa-flugverspätung gepäckverspätung-schadensersatz-pro-tag tuifly-flugänderung eurowings-flugverspätung-ausgleichszahlung entschädigung-tagessatz

1 Antwort

0 Punkte

Guten Tag,

da Sie eine Pauschalreise gebucht haben, bildet die Anspruchsgrundlage in Ihrem Fall meiner Meinung nach das Reisevertragsrecht, welches in den §§651 a-m BGB geregelt wurde.

Sie geben an, sich bei der Buchung der Reise bewusst für Condor entschieden haben, sodass die Airline in meinen Augen zu einer wesentlichen Vertragsleistung im Sinne des §651 a BGB geworden ist. 

Eine Änderung dieser Leistung könnte einen Reisemangel begründen. Ein Reisemangel liegt nach §651 c Absatz 1 BGB dann vor, wenn die Reise nicht die zugesicherten Eigenschaften hat und mit Fehlern behaftet ist, die den Wert oder die Tauglichkeit zu dem gewöhnlichen oder nach dem Vertrag vorausgesetzten Nutzen aufheben oder mindern.

Sollte sich ein Mangel durch die Änderung von Condor in Avion Express ergeben, so können Sie Ansprüche aus den §651 d-f BGB geltend machen. 

Welche Ansprüche das genau sein können, soll durch folgende Urteile geklärt werden:

LG Kleve, Urteil vom 17.8.2001, Az. 6 S 120/01 (bei Google einfach eingeben: "6 S 120/01 reise-recht-wiki.de")

Soll ein Urlauber von einem anderen Luftfahrtunternehmen befördert werden als versprochen, so kann er von der Reise zurücktreten.

Sie könnten also gemäß diesem Urteil von der Reise zurücktreten. Dies würde einem Anspruch aus §651 e Absatz 1 BGB entsprechen. Damit dieser Rücktritt jedoch rechtskräftig wird, müssen Sie TUI zunächst eine Frist setzten, bis wohin TUI berechtigt ist Abhilfe zu leisten, d.h. Ihnen vielleicht doch einen Condor-Flug zu ermöglichen. Sollten sie dies jedoch nicht können, so verliert TUI seinen Anspruch auf den gezahlten Reisepreis gemäß §651 e Absatz 3 BGB. Sie könnten sich also wahlweise dann nach einer Ersatzreise, mit einem Flug durchgeführt von Condor, umsehen.

AG Hersbruck, Urteil vom 4.1.1999, Az. 3 C 1634/98 (den Volltext finden Sie unter: "3 C 1634/98 reise-recht-wiki.de")

Der Kläger buchte eine Urlaubsreise nach Ägypten. Während der Buchung äußerte der Kläger seinen Wunsch, mit einem deutschen Luftfahrtunternehmen befördert zu werden und bezahlte für die Ausführung seines Wunsches auch einen Aufpreis. Am Abreisetag stellte sich jedoch heraus, dass der Kläger nun durch ein ägyptisches Luftfahrtunternehmen befördert wird. Der Kläger begehrt deshalb eine Reisepreisminderung gemäß §651 d Absatz 1 BGB vom Reiseveranstalter. 

Das AG Hersbruck hat dem Kläger die begehrte Reisepreisminderung zugesprochen, da in diesem Fall der Reiseveranstalter eine vertraglich vereinbarte Pflicht aus dem Reisevertrag nicht erfüllt hat. Durch Aufnahme in den Reisevertrag wurde der Wunsch nach einer deutschen Airline zu einem wesentlichen Vertragsbestandteil, dessen Verletzung einen Anspruch auf Reisepreisminderung nach sich zieht. 

Sollten Sie also wie der Kläger in diesem Urteil ebenfalls einen Aufpreis bezahlt haben, damit Sie mit Condor fliegen, denke ich das  auch Ihnen eine Reisepreisminderung gemäß §651 d Absatz 1 BGB gegen den Reiseveranstalter zustehen könnte.

Fazit

Durch die Änderung der Airline von Condor in Avion Express ist daher in meinen Augen ein Reisemangel entstanden, den TUI zu vertreten hat. Daher müssen Sie den Anspruch den Sie letztendlich geltend machen auch gegen TUI richten. 

Dieser Beitrag stellt jedoch nur meine persönliche Rechtsmeinung dar. Eine professionelle Rechtsberatung durch einen Fachanwalt wird hierdurch nicht ersetzt.

Beantwortet von (9,920 Punkte)
...