2,822 Fragen

9,584 Antworten

872 Kommentare

1,400 Nutzer

EU FLUGGASTRECHTE

Meinungsaustausch von Flugpassagieren, Reisenden, Juristen und Interessierten im Flugrecht.

Unsere NETIQUETTE

Projekt flugrechte.eu

Beliebteste Themen

anspruch-auf-entschädigung flugänderung-entschädigung flugänderung-rechte flugänderung-ohne-einwilligung flugzeitenänderung-rechte flugänderung-was-kann-ich-tun fachanwalt-für-reiserecht flugverlegung-rechte flugänderung-schadensersatz flugverschiebung-rechte fachanwalt-reiserecht flugzeitenverlegung flugverspätung entschädigung entschädigung-flugverlegung-schadensersatz flug-verspätet-anspruch anspruch-entschädigung-flug-verspätung reiseveranstalter-flugänderung-rechte schadensersatzanspruch-flugänderung flugänderung-anwalt entschädigung-anspruch flugänderung-rechtsanwalt reisebüro-flugänderung-rechte entschädigung-entgangene-urlaubsfreude schadensersatz-vertane-urlaubszeit pauschalreise-flugänderung flugverspätung-fachanwalt flugverlegung-schadensersatz flug-verspätet-außergewöhnlicher-umstand-anspruch schadensersatz-entgangene-urlaubsfreude flugänderung-fachanwalt außergewöhnlicher-umstand-flugverspätung-anspruch reisemangel-entschädigung condor-flugverspätung-entschädigung condor-flugverspätung-gutschein fachanwalt-für-flugrecht gepäckverspätung-schadensersatz bgh-urteil-x-zr-59-14-flugänderung-tuifly flugumbuchung-schadensersatz flugänderung-bgh-urteil-x-zr-59-14 flugzeitenänderung-früher flugänderung-urlaub-kürzer gutschein-condor-flugverspätung anschlussflug-verpasst-entschädigung reiseveranstalter-entschädigung flugänderung-fachkanzlei fachanwalt-für-fluggastrechte flugverschiebung-entschädigung flugzeitenverlegung-rechte flugzeitenänderung fachanwalt-gepäckverspätung fachanwalt-gepäckrecht condor-fluggutschein flugverlegung-was-kann-ich-tun flugannullierung-vorgehen condor-flugverspätung-musterbrief flugverlegung-ohne-information flugumbuchung-entschädigung-schadensersatz fachanwalt-fluggastrechte hotel-entschädigung eurowings-flugentschädigung condor-flugverspätung-schadensersatz flugverschiebung-was-tun flugstornierung-rechte condor-gutschein-probleme condor-gutschein-code anschlussflug-entschädigung fachanwalt-flugrecht condor-reisegutschein flugverspätung-entschädigung condor-entschädigung gepäckverspätung-pauschale flugannulierung-entschädigung airberlin-entschädigung außergewöhnlicher-umstand weiterflug-verpasst-was-tun anwalt-für-reiserecht flugzeitenänderung-schadensersatz gepäckverspätung-tagessatz ryanair-flugannullierung eurowings-flugänderung flugverlegung-bgh-urteil-x-zr-59-14 flugzeit-geändert-rechte condor-flugverspätung-musterschreiben gepäckverspätung-koffer flugverschiebung-schadensersatz minderung-anspruch ryanair-entschädigung eurowings-flugverspätung-entschädigung flugverlegung-nach-vorne gepäckverspätung-schadensersatz-pro-tag airberlin-flugänderung-rechte air-berlin-flugänderung-rechte condor-gutschein reiserecht-fachanwalt condor-entschädigung-was-tun abflughafen-geändert-rechte gepäckverspätung-pauschaler-schadensersatz fachanwalt-flugverspätung versicherung-anspruch-zahlung
0 Punkte
Hallo,

wir hatten vergangene Woche leider ein unschönes Ende unseres Bali-Urlaubs.

Aufgrund des Vulkanausbruchs wurde der Flughafen in Denpasar am Tage unserer Heimreise bis zum Nachmittag komplett gesperrt. Somit wurde auch unsere erste (leider unabhängig gebuchte) Teilstrecke mit Garuda Indonesia nach Singapur gestrichen. Am Schalter wurde uns eine Umbuchung auf 2 Tage später angeboten, da alle weiteren Flüge bereits ausgebucht waren. Kosten für Verpflegung und Unterkunft konnten nicht gezahlt werden. Auch unseren (unabhängigen) Anschlussflug von Singapur nach Frankfurt mit Singapore Airlines (Umsteigezeit war mit 4 Stunden großzügig angesetzt) konnten wir somit nicht erreichen, sodass dieser leider verfiel.

Da wir Verpflichtungen zu Hause hatten, haben wir uns dafür entschieden keine Umbuchung vorzunehmen und stattdessen selbstständig eine anderweitige Beförderung/ neuen Flug zu buchen. Die Mitarbeiterin von Garuda Indonesia konnte uns allerdings den Ticketpreis nicht gleich erstatten, sondern bat uns dies mit Flighttix zu klären, da wir die Tickets auf dieser Seite erworben hatten.

Selbständig haben wir dann neue Flüge mit Emirates von Denpasar über Dubai nach Frankfurt für 0:05 Uhr gebucht. Leider hatte auch dieser Flug massive Verspätungen (angeblich weil kein Flugzeug rechtzeitig vor Ort war. Zwei Flieger von Emirates sind jedoch bereits früher gestartet), sodass unser Flug dann erst nach 06:00 Uhr ging und wir statt  wie geplant um 13:15 erst um 20:00 Uhr in Frankfurt landeten.

Nun meine Fragen: Können wir irgendwelche Kosten einfordern bzw. Ausgleichszahlungen erhalten? Da der Flug weder in der EU startete noch eine europäische Fluggesellschaft involviert war, fällt das EU Fluggastrecht aus. Jedoch findet das Abkommen von Montreal Anwendung. Eigentlich sollten wir doch mindestens die Kosten des Flugs mit Garuda Indonesia erstattet bekommen, oder? Wie sieht es mit Steuern und Flughafengebühren bei Singapore Airlines aus? Und hätte uns nicht in irgendeiner Weise Verpflegung oder Übernachtung zugestanden?

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Viele Grüße

Julia S
Gefragt in Rechtsberatung von

1 Antwort

0 Punkte

Hallo Julia, das ist wirklich ein wenig schwierig. 

Ihr wart also auf Bali im Urlaub, und als ihr nach Hause wolltet, war der FLughafen wegen eines Vulkanausbruchs gesperrt. Du hast gesagt dass ihr die Flüge unabhängig voneinander gebucht habt, also jeden FLug für sich?

Das macht die ganze Sache schwierig, denn wenn das so ist, greift die FLuggastrecht-Verordnung  nicht, weil weder Start-noch Ziel in einem Mitgliedsland der europäischen Union liegen...

Die würde höchstens auf dem Flug von Singapur nach Frankfurt greifen, aber wenn dieser pünktlich abhob, hättet ihr weil ihr diesen verpasst habt, leider keinen Anspruch auf eine Entschädigung.

Aber was den Flug mit Emirates von Singapur über Dubai nach Frankfurt betrifft, bei diesem könntet ihr Anspruch auf eine Entschädigung haben.

Immerhin hatte dieser Flug 7 Stunden verspätung, und weil euer Zielland ein Mitgliedsland der EU ist, greift hier die Fluggastrechte-Verordnung.

Kommen wir zu dieser FlugverspätungIm Allgemeinen wird die Flugverspätung als nicht rechtzeitiges Eintreffen am Bestimmungsort (Zielort) definiert. Insofern wird immer auf die Flugzeiten abgestellt.

Bei einer so großen Verspätung, wie es bei dir der Fall war, haben die Reisenden einen Anspruch auf Ausgleichszahlung wie bei einer Annullierung des Fluges. Welche Ansprüche daraus folgen, steht in Artikel 5 Absatz 1 der Europäischen Fluggastrechteverordnung:

(1) Bei Annullierung eines Fluges werden den betroffenen Fluggästen

a) vom ausführenden Luftfahrtunternehmen Unterstützungsleistungen gemäß Artikel 8 angeboten,

b) vom ausführenden Luftfahrtunternehmen Unterstützungsleistungen gemäß Artikel 9 Absatz 1 Buchstabe a) und Absatz 2 angeboten und im Fall einer anderweitigen Beförderung, wenn die nach vernünftigem Ermessen zu erwartende Abflugzeit des neuen Fluges erst am Tag nach der planmäßigen Abflugzeit des annullierten Fluges liegt, Unterstützungsleistungen gemäß Artikel 9 Absatz 1 Buchstaben b) und c) angeboten und

c) vom ausführenden Luftfahrtunternehmen ein Anspruch auf Ausgleichsleistungen gemäß Artikel 7 eingeräumt (…)

Da keine Unterstützungsleistungen folgten, ist c) hier von Bedeutung. Dieser nimmt Bezug auf Artikel 7, wo es heißt:

(1) Wird auf diesen Artikel Bezug genommen, so erhalten die Fluggäste Ausgleichszahlungen in folgender Höhe:

a) 250 EUR bei allen Flügen über eine Entfernung von 1500 km oder weniger,

b) 400 EUR bei allen innergemeinschaftlichen Flügen über eine Entfernung von mehr als 1500 km und bei allen anderen Flügen über eine Entfernung zwischen 1500 km und 3500 km,

c) 600 EUR bei allen nicht unter Buchstabe a) oder b) fallenden Flügen.

Bei der Ermittlung der Entfernung wird der letzte Zielort zugrunde gelegt, an dem der Fluggast infolge der Nichtbeförderung oder der Annullierung später als zur planmäßigen Ankunftszeit ankommt.

Die Strecke Barcelona – Nürnberg beträgt etwas über 1.100 km, weshalb dir eine Ausgleichszahlung in Höhe von 250€ zusteht.

Das AG Köln hat einen Fall behandelt, in der der Reisende eine Verspätung von über 3 Stunden hatte und ihm wurde ebenfalls ein Ausgleichsanspruch zugesprochen. Falls du möchtest, kannst du das Urteil finden, indem du auf Google „AG Köln 114 C 308/10 reise-recht-wiki.de“ eingibst.

Zusammengefasst:

Dir steht meiner Meinung nach eine Ausgleichszahlung in Höhe von 600€ zu. Da du aber auch den Grund für die Verspätung erfahren möchtest, um einen außergewöhnlichen Umstand ausschließen zu können, rate ich dir auf jeden Fall einen Anwalt einzuschalten. Hier findest du Tipps, wo du einen guten Anwalt findest: http://www.flugrechte.eu/13/wo-finde-ich-einen-fachanwalt-f%C3%BCr-reiserecht?show=13#q13

Beantwortet von (1,300 Punkte)
...