3,095 Fragen

10,304 Antworten

883 Kommentare

1,509 Nutzer

EU FLUGGASTRECHTE

Meinungsaustausch von Flugpassagieren, Reisenden, Juristen und Interessierten im Flugrecht.

Unsere NETIQUETTE

Projekt flugrechte.eu

Beliebteste Themen

anspruch-auf-entschädigung flugänderung-entschädigung flugänderung-rechte flugzeitenänderung-rechte flugänderung-ohne-einwilligung flugänderung-was-kann-ich-tun fachanwalt-für-reiserecht flugverlegung-rechte flugverschiebung-rechte flugänderung-schadensersatz flugzeitenverlegung flugverspätung fachanwalt-reiserecht entschädigung entschädigung-flugverlegung-schadensersatz flug-verspätet-anspruch entschädigung-anspruch reiseveranstalter-flugänderung-rechte anspruch-entschädigung-flug-verspätung schadensersatzanspruch-flugänderung flugänderung-rechtsanwalt flugänderung-anwalt pauschalreise-flugänderung schadensersatz-vertane-urlaubszeit entschädigung-entgangene-urlaubsfreude schadensersatz-entgangene-urlaubsfreude reisebüro-flugänderung-rechte flugverspätung-fachanwalt flugverlegung-schadensersatz flug-verspätet-außergewöhnlicher-umstand-anspruch flugänderung-fachanwalt gepäckverspätung-schadensersatz außergewöhnlicher-umstand-flugverspätung-anspruch reisemangel-entschädigung flugumbuchung-schadensersatz condor-flugverspätung-entschädigung condor-flugverspätung-gutschein fachanwalt-für-flugrecht flugverschiebung-entschädigung flugzeitenänderung-früher reiseveranstalter-entschädigung flugänderung-urlaub-kürzer bgh-urteil-x-zr-59-14-flugänderung-tuifly anschlussflug-verpasst-entschädigung flugänderung-bgh-urteil-x-zr-59-14 flugänderung-fachkanzlei flugzeitenänderung flugzeitenverlegung-rechte gutschein-condor-flugverspätung fachanwalt-für-fluggastrechte flugverschiebung-was-tun flugannullierung-vorgehen fachanwalt-gepäckrecht fachanwalt-gepäckverspätung eurowings-flugentschädigung flugverlegung-was-kann-ich-tun flugstornierung-rechte fachanwalt-fluggastrechte condor-fluggutschein flugverspätung-entschädigung gepäckverspätung-pauschale flugverlegung-ohne-information flugumbuchung-entschädigung-schadensersatz flugannulierung-entschädigung flugzeitenänderung-schadensersatz condor-flugverspätung-musterbrief condor-flugverspätung-schadensersatz hotel-entschädigung eurowings-flugänderung gepäckverspätung-koffer gepäckverspätung-tagessatz condor-gutschein-probleme flugzeit-geändert-rechte gepäckverspätung-schadensersatz-pro-tag weiterflug-verpasst-was-tun abflughafen-geändert-rechte condor-gutschein-code anschlussflug-entschädigung condor-entschädigung fachanwalt-flugrecht eurowings-flugverspätung-entschädigung condor-reisegutschein eurowings-flugänderung-rechte airberlin-entschädigung ryanair-entschädigung anwalt-für-reiserecht flugverschiebung-schadensersatz reiserecht-fachanwalt außergewöhnlicher-umstand gepäckverspätung-pauschaler-schadensersatz condor-flugverspätung-musterschreiben ryanair-flugannullierung minderung-anspruch flugverlegung-bgh-urteil-x-zr-59-14 flugverlegung-nach-vorne entschädigung-tagessatz condor-flugänderung gepäckverspätung-schadensersatz-wieviel gepäckverspätung-tagespauschale lufthansa-flugverspätung
0 Punkte

Hallo liebes Forum,

 

ich hatte bei einer Reiseveranstalterin einen Urlaub in einem Hotel auf Kuba gebucht. Laut der Internetseite der Anbieterin, wurde dieses Hotel mit 5 von 5 Globen ausgezeichnet, also die höchste Auszeichnung dieser Internetseite überhaupt. Das Dumme ist aber, dass das Hotel doch nicht so ausgezeichnet war. Das Speisenangebot war recht eintönig… Zum beispiel gab es an zwei aufeinanderfolgenden tagen Lachs. Das impliziert jedoch, dass es der selbe Lachs war wie am ersten tag.

Das hätte man bei einer der höchsten kategorien anders erwarten können. Bei einem solchen Hotel müssen bei einem Büffet auch mehr als zwei Hauptspeisen angeboten werden.

Außerdem wurden die Tischdecken im Restaurant nicht gewechselt, und die Stühle am Pool waren wirklich alle dreckig. Ich bin der Meinung, dass angesichts der Tatsache, dass es sich vorliegend um ein Hotel der gehobenen Klasse handelt, ist auch ein gehobener Standard in Sachen Verpflegung und Sauberkeit geschuldet. 

Muss ich davon den Reiseveranstalter in Kenntnis setzen, oder kann ich eine Entschädigung auch nach der Reise verlangen?

Gefragt in Reisevertragsrecht von
0 Punkte

1 Antwort

0 Punkte

Guten Tag,

du fragst dich, ob eine Mängelanzeige noch im Urlaub notwendig ist oder ob du auch nach dem Urlaub ohne Mängelanzeige Entschädigung verlangen kannst.

Zunächst ist zu klären, ob ein Mangel vorliegt. Hilfreich ist hierbei die Definition, die auf http://passagierrechte.org/Reisemangel#Definition_des_Reisemangels zu finden ist. Dort heißt es, unter anderen Voraussetzungen, dass ein Mangel das Vorhandensein eines Fehlers oder Nichtvorhandenseins einer zugesicherten Eigenschaft darstellt.

Aufgrund der guten Bewertung des Hotels, kann von einer gehobenen Hotelkategorie ausgegangen werden. Du hast richtig erkannt, es ist zu erwarten, dass mehr als 2 Gerichte am Buffet angeboten und die Tischdecken öfter gewechselt werden. Auch eine gewisse Sauberkeit ist von einem Hotel der gehobeneren Kategorie zu erwarten. Somit liegt ein Mangel vor.

Ob eine Mängelanzeige dahinstehen kann, lässt sich mit der Beantwortung einer zusätzlichen Frage erklären:

Was ist Sinn und Zweck einer Mängelanzeige?

Der Reiseveranstalter soll davon in Kenntnis gesetzt werden, dass der Reisende mit der dargebotenen Leistung nicht zufrieden ist. Außerdem soll die Möglichkeit bestehen, Abhilfe zu schaffen.
Würde also eine Mängelanzeige nicht erfolgen, hätte der Reiseveranstalter keine Chance die Situation zu verbessern. Selbst wenn die Mängel beim Veranstalter bekannt sind, kann er ohne Mängelanzeige davon ausgehen, dass der Reisende dennoch zufrieden ist.

Hierzu hat das LG Frankfurt am 24.01.2008 ein Urteil gesprochen (einfach zu finden, wenn du auf Google „LG Frankfurt, 2-24 S 96/07 reise-recht-wiki“ eingibst). In diesem Urteil heißt es, dass der Reisende vor einer Reisepreisminderung die Mängel anzeigen muss.

Die Minderungist in § 638 BGB geregelt:

Minderung

(1) Statt zurückzutreten, kann der Besteller die Vergütung durch Erklärung gegenüber dem Unternehmer mindern. Der Ausschlussgrund des § 323 Abs. 5 Satz 2 findet keine Anwendung.

(2) Sind auf der Seite des Bestellers oder auf der Seite des Unternehmers mehrere beteiligt, so kann die Minderung nur von allen oder gegen alle erklärt werden.

(3) Bei der Minderung ist die Vergütung in dem Verhältnis herabzusetzen, in welchem zur Zeit des Vertragsschlusses der Wert des Werkes in mangelfreiem Zustand zu dem wirklichen Wert gestanden haben würde. Die Minderung ist, soweit erforderlich, durch Schätzung zu ermitteln.

(4) Hat der Besteller mehr als die geminderte Vergütung gezahlt, so ist der Mehrbetrag vom Unternehmer zu erstatten. § 346 Abs. 1 und § 347 Abs. 1 finden entsprechende Anwendung.

Relevant sind hier Absatz 1 und 3. Wie hoch die Minderung ausfallen könnte, kann der Frankfurter Tabelle entnommen werden. Ich denke, da es sich um ein Hotel einer hohen Kategorie handelt, wäre eine Minderung von 25% drin. Die Tabelle findest du hier: http://passagierrechte.org/Frankfurter_Tabelle

Da es sich bei der Antwort lediglich um eine Rechtsmeinung handelt, empfehle ich zur Sicherheit einen Rechtsanwalt zu befragen, auch weil es immer Einzelfallentscheidungen sind.
 

Beantwortet von (3,300 Punkte)
0 Punkte
...