2,854 Fragen

9,631 Antworten

874 Kommentare

1,405 Nutzer

EU FLUGGASTRECHTE

Meinungsaustausch von Flugpassagieren, Reisenden, Juristen und Interessierten im Flugrecht.

Unsere NETIQUETTE

Projekt flugrechte.eu

Beliebteste Themen

anspruch-auf-entschädigung flugänderung-entschädigung flugänderung-rechte flugänderung-ohne-einwilligung flugzeitenänderung-rechte flugänderung-was-kann-ich-tun fachanwalt-für-reiserecht flugverlegung-rechte flugänderung-schadensersatz flugverschiebung-rechte fachanwalt-reiserecht flugverspätung flugzeitenverlegung entschädigung entschädigung-flugverlegung-schadensersatz flug-verspätet-anspruch reiseveranstalter-flugänderung-rechte anspruch-entschädigung-flug-verspätung schadensersatzanspruch-flugänderung entschädigung-anspruch flugänderung-anwalt flugänderung-rechtsanwalt entschädigung-entgangene-urlaubsfreude schadensersatz-vertane-urlaubszeit reisebüro-flugänderung-rechte pauschalreise-flugänderung schadensersatz-entgangene-urlaubsfreude flugverspätung-fachanwalt flugverlegung-schadensersatz flug-verspätet-außergewöhnlicher-umstand-anspruch flugänderung-fachanwalt reisemangel-entschädigung außergewöhnlicher-umstand-flugverspätung-anspruch condor-flugverspätung-entschädigung condor-flugverspätung-gutschein gepäckverspätung-schadensersatz fachanwalt-für-flugrecht bgh-urteil-x-zr-59-14-flugänderung-tuifly flugumbuchung-schadensersatz reiseveranstalter-entschädigung flugänderung-bgh-urteil-x-zr-59-14 flugänderung-urlaub-kürzer flugzeitenänderung-früher gutschein-condor-flugverspätung flugänderung-fachkanzlei anschlussflug-verpasst-entschädigung fachanwalt-für-fluggastrechte flugverschiebung-entschädigung flugzeitenverlegung-rechte flugzeitenänderung fachanwalt-gepäckverspätung fachanwalt-gepäckrecht flugannullierung-vorgehen condor-fluggutschein flugverlegung-was-kann-ich-tun condor-flugverspätung-musterbrief fachanwalt-fluggastrechte eurowings-flugentschädigung flugverlegung-ohne-information flugstornierung-rechte flugumbuchung-entschädigung-schadensersatz hotel-entschädigung condor-flugverspätung-schadensersatz flugverschiebung-was-tun condor-gutschein-probleme condor-gutschein-code anschlussflug-entschädigung gepäckverspätung-pauschale fachanwalt-flugrecht flugannulierung-entschädigung weiterflug-verpasst-was-tun condor-reisegutschein flugverspätung-entschädigung condor-entschädigung eurowings-flugänderung airberlin-entschädigung anwalt-für-reiserecht gepäckverspätung-koffer außergewöhnlicher-umstand flugzeitenänderung-schadensersatz gepäckverspätung-tagessatz ryanair-flugannullierung flugverlegung-bgh-urteil-x-zr-59-14 flugzeit-geändert-rechte condor-flugverspätung-musterschreiben gepäckverspätung-schadensersatz-pro-tag minderung-anspruch flugverschiebung-schadensersatz ryanair-entschädigung eurowings-flugverspätung-entschädigung flugverlegung-nach-vorne gepäckverspätung-pauschaler-schadensersatz reiserecht-fachanwalt airberlin-flugänderung-rechte abflughafen-geändert-rechte air-berlin-flugänderung-rechte condor-gutschein anschlussflug-verpasst-anspruch eurowings-flugänderung-rechte condor-entschädigung-was-tun
0 Punkte

Hello allerseits!
Mir ist folgendes widerfahren:

Ich bin nach vor 2 Jahren in die Staaten geflogen, weil ich dort eine sehr gute Freundin von mir besuchen wollte.

Frankfurt am Main (FRA) ----> Denver (DEN) !

Ich reiste zeitig zum Frankfurter Flughafen, da ich aus Köln kam und lieber zu früh anstatt zu spät da bin!
Am Flughafen habe ich mir dann eine Zeitschrift und einen heißen Tee geholt, weil es draußen unfassbar kalt war. Das war ein sehr krasser Winter wie ich fand, den man so in Deutschland nicht unbedingt kannte. Jedenfalls war ich sehr froh, als ich im Flughafen war, wo es deutlich wärmer war, als in dem Bus, mit dem ich angereist bin.

Da es noch sehr früh am Morgen war, schaute ich mir durch die großen Glaswände die Flugzeuge, die draußen standen, genauer an. Ich bin immer wieder begeistert, wie groß diese Maschinen sind! Was auch schön anzusehen war ist, wie einige Flugzeuge von einer leichten Eisschicht bedeckt waren und durch das Flutlicht leicht glitzerten !

Als es dann endlich soweit war und der Check In began, wurde uns noch nichts von der "Eis"- Problematik mitgeteilt.
Wir warteten, bis wir das Flugzeug betreten durften.
Nachdem wir schon eine halbe Stunde über der Zeit lagen, teilte uns eine unserer Flugbegleiterinnen mit, dass das Flugzeug noch nicht startklar war, weil die Starterlaubnis noch nicht erteilt worden ist.
Das führte wiederum dazu, dass die Maschine aufgrund der Kälte erneut (!) von der Eisschicht befreit werden musste (dies machte man mit einer bestimmten Enteisungsflüssigkeit). 
Obwohl das zuvor zwar schon gemacht worden ist, war das wohl nicht ausreichend, weil man die Kälte dann anscheinend doch etwas unterschätzt hat und man nicht davon ausging, dass eine Startverzögerung zu einer erneuten Eisbildung auf der Maschine führen würde.
Nachdem das erledigt war, musste das Flugzeug zu einer anderen Startbahn gebracht werden, weil der Wind seine Richtung so ungünstig geändert hat, dass es von seiner ursprünglichen Startbahn nicht hätte starten können.

Das alles führte dann zu einer Verzögerung von 5,5 Std.!!!

Nachdem ich wieder zurück in Deutschland war, verlangte ich von der ausführenden Fluggesellschaft, eine entsprechende Entschädigung für diese lange Verspätung!
Sie teilten mir jedoch kurz und knapp mit, dass ein solcher Anspruch mir nicht zustehen würde, da die Vereisung und damit verbundene erneute Enteisung der Maschine, etwas sei, dass von ihr nicht kontrollierbar ist und die Kälte einen für sie außergewöhnlichen Umstand darstellt! Damit ist sie sozusagen entschuldigt und müsste den Passagieren für diese Verzögerung kein Ausgleich zahlen!

Ich habe das zunächst dabei belassen, weil es für mich so schien, als hätte ich dagegen keine Chance.
Nun bin ich durch Zufall auf einen Artikel gestoßen( https://www.waz.de/reise/verspaetung-wegen-enteisung-entschaedigung-wird-faellig-id208674275.html ), der mich nachdenklich gemacht hat und mir doch wieder Hoffnung gegeben hat, dass ich doch eine Ausgleichszahlung verlangen könnte!

Könnt ihr mir hier vielleicht weiterhelfen und erklären, wie denn nun die rechtliche Lage ist bei so einem Fall?
Ich meine, ja, sicherlich kann niemand den Kältezustand und das Wetter kontrollieren, aber aufgrund der Tatsache,dass wir uns mitten in der Winterzeit befanden, muss man doch gerade für solche Problematiken gut vorbereitet und gewappnet sein - oder sehe ich das vollkommen flasch?!?

Danke!

LG, Marleene

Gefragt in Flugverspätung von
0 Punkte

1 Antwort

0 Punkte

Hallo Marleene,

dein Flug hatte aufgrund einer Enteisung und des Startbahnwechsels eine Verspätung von 5,5 Std. Das ist sehr ärgerlich und du fragst dich jetzt, ob du einen Anspruch auf Ausgleichszahlung hast oder ob sich die Fluggesellschaft auf außergewöhnliche Umstände berufen kann.

Zunächst ist Artikel 5 der Europäischen Fluggastrechteverordnung hilfreich. Dieser Artikel beschreibt die Rechte des Passagiers:

(1) Bei Annullierung eines Fluges werden den betroffenen Fluggästen

a) vom ausführenden Luftfahrtunternehmen Unterstützungsleistungen gemäß Artikel 8 angeboten,

b) vom ausführenden Luftfahrtunternehmen Unterstützungsleistungen gemäß Artikel 9 Absatz 1 Buchstabe a) und Absatz 2 angeboten und im Fall einer anderweitigen Beförderung, wenn die nach vernünftigem Ermessen zu erwartende Abflugzeit des neuen Fluges erst am Tag nach der planmäßigen Abflugzeit des annullierten Fluges liegt, Unterstützungsleistungen gemäß Artikel 9 Absatz 1 Buchstaben b) und c) angeboten und

c) vom ausführenden Luftfahrtunternehmen ein Anspruch auf Ausgleichsleistungen gemäß Artikel 7 eingeräumt

(…)

(3) Ein ausführendes Luftfahrtunternehmen ist nicht verpflichtet, Ausgleichszahlungen gemäß Artikel 7 zu leisten, wenn es nachweisen kann, dass die Annullierung auf außergewöhnliche Umstände zurückgeht, die sich auch dann nicht hätten vermeiden lassen, wenn alle zumutbaren Maßnahmen ergriffen worden wären.

In deinem Fall beruft sich die Airline auf Absatz 3, der klärt, dass die Zahlungspflicht entfällt, wenn außergewöhnliche Umstände vorliegen.

Außergewöhnliche Umstände sind Ereignisse, die die Fluggesellschaft nicht beeinflussen oder beherrschen kann. Die genaue Definition und weitergehende Informationen zu den außergewöhnlichen Umständen, findest du unter diesem Link:

http://passagierrechte.org/Au%C3%9Fergew%C3%B6hnliche_Umst%C3%A4nde

Außergewöhnlich ist ein Umstand außerdem nur dann, wenn er ein Vorkommnis betrifft, das weder Teil der normalen Ausübung der Tätigkeit der Airline, noch aufgrund seiner Natur oder Ursache von ihm tatsächlich zu beherrschen ist.

Nun ist es so, dass Wetterbedingungen grundsätzlich als außergewöhnliche Umstände anzusehen sind. Allerdings ist, wie du selbst schon bemerkt hast, in den Wintermonaten mit einer notwendigen Enteisung des Flugzeugs zu rechnen. Auch weiß die Fluggesellschaft über die kurze Wirkdauer der Enteisungsflüssigkeit, weshalb meiner Auffassung nach, die erneute Enteisung bzw. die Wetterbedingungen im Winter kein außergewöhnlicher Umstand darstellen.

Auch wird eine Airline regelmäßig damit konfrontiert, die Startbahn zu wechseln, aufgrund geänderter Windverhältnisse.

Zu all dem habe ich auch ein passendes Urteil auf reise-recht-wiki.de gefunden:

AG Frankfurt, Urt. v. 02.09.2016, Az: 32 C 1014/16
Eine Enteisung des Flugzeugs stellt in den Wintermonaten keinen außergewöhnlichen Umstand gemäß Art. 5 der FluggastrechteVO dar, um Ausgleichs- und Unterstützungsleistungen, wegen Verspätungen oder Flugausfällen, zu verweigern

Wenn du den Volltext des Urteils lesen willst, gib einfach auf Google „32 C 1014/16 reise-recht-wiki.de“ ein.

Meiner Meinung nach hast du also einen Anspruch auf Ausgleichszahlung und die Airline kann sich nicht auf außergewöhnliche Umstände berufen.

Wenn du diesen Anspruch geltend machen möchtest, rate ich dir, einen Anwalt aufzusuchen und um Hilfe zu bitten. Die Entscheidungen wie hoch und ob ein Anspruch entsteht, hängen vom jeweiligen Einzelfall ab, den ein Anwalt besser beurteilen kann.
 

Beantwortet von (2,660 Punkte)
0 Punkte
...