2,977 Fragen

10,062 Antworten

879 Kommentare

1,460 Nutzer

EU FLUGGASTRECHTE

Meinungsaustausch von Flugpassagieren, Reisenden, Juristen und Interessierten im Flugrecht.

Unsere NETIQUETTE

Projekt flugrechte.eu

Beliebteste Themen

anspruch-auf-entschädigung flugänderung-entschädigung flugänderung-rechte flugänderung-ohne-einwilligung flugzeitenänderung-rechte flugänderung-was-kann-ich-tun fachanwalt-für-reiserecht flugverlegung-rechte flugänderung-schadensersatz flugverschiebung-rechte flugverspätung fachanwalt-reiserecht flugzeitenverlegung entschädigung entschädigung-flugverlegung-schadensersatz flug-verspätet-anspruch reiseveranstalter-flugänderung-rechte anspruch-entschädigung-flug-verspätung schadensersatzanspruch-flugänderung entschädigung-anspruch flugänderung-rechtsanwalt flugänderung-anwalt schadensersatz-vertane-urlaubszeit entschädigung-entgangene-urlaubsfreude pauschalreise-flugänderung schadensersatz-entgangene-urlaubsfreude reisebüro-flugänderung-rechte flugverspätung-fachanwalt flug-verspätet-außergewöhnlicher-umstand-anspruch flugverlegung-schadensersatz flugänderung-fachanwalt reisemangel-entschädigung außergewöhnlicher-umstand-flugverspätung-anspruch gepäckverspätung-schadensersatz condor-flugverspätung-entschädigung condor-flugverspätung-gutschein fachanwalt-für-flugrecht flugumbuchung-schadensersatz reiseveranstalter-entschädigung flugänderung-urlaub-kürzer bgh-urteil-x-zr-59-14-flugänderung-tuifly flugverschiebung-entschädigung flugänderung-bgh-urteil-x-zr-59-14 flugzeitenänderung-früher flugänderung-fachkanzlei gutschein-condor-flugverspätung anschlussflug-verpasst-entschädigung flugzeitenänderung fachanwalt-für-fluggastrechte flugzeitenverlegung-rechte flugannullierung-vorgehen fachanwalt-gepäckverspätung fachanwalt-gepäckrecht flugverlegung-was-kann-ich-tun condor-fluggutschein fachanwalt-fluggastrechte flugverlegung-ohne-information eurowings-flugentschädigung flugverschiebung-was-tun flugstornierung-rechte condor-flugverspätung-musterbrief gepäckverspätung-pauschale hotel-entschädigung flugverspätung-entschädigung condor-flugverspätung-schadensersatz flugumbuchung-entschädigung-schadensersatz flugannulierung-entschädigung eurowings-flugänderung gepäckverspätung-koffer condor-gutschein-probleme condor-gutschein-code anschlussflug-entschädigung gepäckverspätung-tagessatz fachanwalt-flugrecht weiterflug-verpasst-was-tun condor-reisegutschein flugzeit-geändert-rechte condor-entschädigung gepäckverspätung-schadensersatz-pro-tag airberlin-entschädigung anwalt-für-reiserecht flugzeitenänderung-schadensersatz außergewöhnlicher-umstand ryanair-entschädigung eurowings-flugverspätung-entschädigung flugverschiebung-schadensersatz ryanair-flugannullierung reiserecht-fachanwalt flugverlegung-bgh-urteil-x-zr-59-14 condor-flugverspätung-musterschreiben minderung-anspruch gepäckverspätung-pauschaler-schadensersatz eurowings-flugänderung-rechte abflughafen-geändert-rechte flugverlegung-nach-vorne condor-gutschein fachanwalt-flugverspätung condor-flugänderung airberlin-flugänderung-rechte air-berlin-flugänderung-rechte
0 Punkte
Hallo,

ich (staatsbürger Venezuelas) wollte von Caracas über Madrid nach Stuttgart fliegen.
Bei der Einreise in Madrid wurde ich von der Flughafenpolizei aufgehalten und befragt, wodurch ich meinen Anschlussflug nach Stuttgart verpasste.
Die Airline (Iberia) hat anschließend versucht, mir einen Ersatzflug zu verschaffen.
Allerdings war der verpasste Flug der einzige an diesem Tag von Iberia ausgeführte Flug nach Stuttgart.
Letztendlich bin ich mit sieben Stunden Verspätung in München gelandet und musste mich nun selbst um das letzte Stück nach Stuttgart kümmern.

Kann ich Ansprüche bzgl. Entschädigung an die Fluglinie stellen?
Gefragt in Europäische Fluggastrechte von (120 Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

0 Punkte

Hallo, 

dass Sie ihren Anschlussflug aufgrund der Behördenbefragung verpasst haben, ist natürlich äußerst ärgerlich. Möglicherweise könnte man nun eine Entschädigung gegenüber der Airline geltend machen. 

 

Eine solche könnte sich eventuell aus der europäischen Fluggastrechteverordnung Nr. 261/2004 ergeben. 

Dazu müsste diese allerdings auch Anwendung finden. Der betroffene Flug befand sich auf der Strecke Madrid-Stuttgart. In örtlicher Hinsicht, ergeben sich daher meiner Meinung nach keinerlei Probleme.

 

In Art. 3 II VO sind allerdings noch weitere Voraussetzungen geregelt:

Absatz 1 gilt unter der Bedingung, dass die Fluggäste 

a) über eine bestätigte Buchung für den betreffenden Flug verfügen und — außer im Fall einer Annullierung gemäß Artikel 5 — sich 

— wie vorgegeben und zu der zuvor schriftlich (einschließ- lich auf elektronischem Wege) von dem Luftfahrtunter- nehmen, dem Reiseunternehmen oder einem zugelas- senen Reisevermittler angegebenen Zeit zur Abfertigung einfinden 

oder, falls keine Zeit angegeben wurde, 

— spätestens 45 Minuten vor der veröffentlichten Abflug- zeit zur Abfertigung einfinden 

Möglicherweise tritt vorliegend das Problem auf, dass Sie eben nicht rechtzeitig am Flugsteig erschienen ist. 

Dahingehend habe ich ein Urteil gefunden, was sich zwar auf den Vorfall eines Streiks bezieht, allerdings einen ähnlichen Hintergrund aufweist und wohlmöglich bei ihrer Sache helfen kann:

 

AG Hamburg, Urt. v. 09.05.2014, Az.: 36a C 462/13 (zu finden auf reise-recht-wiki.de)

 

Auch für den Fall, dass das Personal der Sicherheitskontrolle am Flughafen streikt, kann ein Luftfahrtunternehmen die Forderung zur Zahlung von Ausgleichszahlung mir der Begründung eines außergewöhnlichen Umstands ablehnen. Ein Luftfahrtunternehmen hat keine Möglichkeit die Kontrollen durch sein eigenes Personal durchführen zu lassen, da die Sicherheitsüberprüfungen eine staatliche Aufgabe der Bundespolizei darstellen. 

 

Die Verantwortlichkeit lag hier ja nicht in der Sphäre des Luftfahrtunternehmens Iberia, da diese ja mit der Bundespolizei nichts zu tun haben. 

Deshalb gehe ich davon aus, dass aufgrund der Nichtbeförderung hier zumindest kein Anspruch auf Ausgleichsleistungen in Frage kommt. 

 

Allerdings hat sich Iberia hier zumindest meiner Meinung nach korrekt verhalten, indem das Luftfahrtunternehmen Ihnen sofort eine anderweitige Beförderung zur Verfügung gestellt hat. 

 

Die geschilderte Auffassung spiegelt hier nur meine eigene Meinung dar. Ich kann mir vorstellen, dass es angesichts dieser schwierigen Fragestellung  ratsam sein könnte, einen Fachanwalt zu befragen.

Beantwortet von (21,340 Punkte)
0 Punkte
...