3,136 Fragen

10,354 Antworten

884 Kommentare

1,528 Nutzer

EU FLUGGASTRECHTE

Meinungsaustausch von Flugpassagieren, Reisenden, Juristen und Interessierten im Flugrecht.

Unsere NETIQUETTE

Projekt flugrechte.eu

Beliebteste Themen

anspruch-auf-entschädigung flugänderung-entschädigung flugänderung-rechte flugzeitenänderung-rechte flugänderung-ohne-einwilligung flugänderung-was-kann-ich-tun fachanwalt-für-reiserecht flugverlegung-rechte flugverschiebung-rechte flugänderung-schadensersatz flugverspätung flugzeitenverlegung fachanwalt-reiserecht entschädigung entschädigung-flugverlegung-schadensersatz flug-verspätet-anspruch anspruch-entschädigung-flug-verspätung entschädigung-anspruch reiseveranstalter-flugänderung-rechte schadensersatzanspruch-flugänderung flugänderung-rechtsanwalt flugänderung-anwalt pauschalreise-flugänderung schadensersatz-vertane-urlaubszeit entschädigung-entgangene-urlaubsfreude schadensersatz-entgangene-urlaubsfreude reisebüro-flugänderung-rechte flugverspätung-fachanwalt flugverlegung-schadensersatz flug-verspätet-außergewöhnlicher-umstand-anspruch außergewöhnlicher-umstand-flugverspätung-anspruch flugänderung-fachanwalt reisemangel-entschädigung gepäckverspätung-schadensersatz flugumbuchung-schadensersatz condor-flugverspätung-gutschein condor-flugverspätung-entschädigung fachanwalt-für-flugrecht reiseveranstalter-entschädigung flugverschiebung-entschädigung flugzeitenänderung-früher anschlussflug-verpasst-entschädigung flugänderung-urlaub-kürzer bgh-urteil-x-zr-59-14-flugänderung-tuifly flugänderung-bgh-urteil-x-zr-59-14 flugänderung-fachkanzlei flugzeitenverlegung-rechte flugzeitenänderung flugverschiebung-was-tun gutschein-condor-flugverspätung fachanwalt-für-fluggastrechte flugannullierung-vorgehen fachanwalt-gepäckverspätung fachanwalt-gepäckrecht flugstornierung-rechte eurowings-flugentschädigung flugverlegung-was-kann-ich-tun fachanwalt-fluggastrechte flugverlegung-ohne-information condor-fluggutschein flugverspätung-entschädigung gepäckverspätung-pauschale flugannulierung-entschädigung eurowings-flugänderung condor-flugverspätung-schadensersatz flugumbuchung-entschädigung-schadensersatz hotel-entschädigung flugzeitenänderung-schadensersatz condor-flugverspätung-musterbrief gepäckverspätung-koffer gepäckverspätung-tagessatz gepäckverspätung-schadensersatz-pro-tag condor-gutschein-probleme anschlussflug-entschädigung flugzeit-geändert-rechte weiterflug-verpasst-was-tun abflughafen-geändert-rechte eurowings-flugverspätung-entschädigung condor-gutschein-code condor-entschädigung fachanwalt-flugrecht eurowings-flugänderung-rechte condor-reisegutschein reiserecht-fachanwalt airberlin-entschädigung ryanair-entschädigung anwalt-für-reiserecht flugverschiebung-schadensersatz außergewöhnlicher-umstand entschädigung-tagessatz gepäckverspätung-pauschaler-schadensersatz condor-flugverspätung-musterschreiben ryanair-flugannullierung minderung-anspruch flugverlegung-bgh-urteil-x-zr-59-14 flugverlegung-nach-vorne gepäckverspätung-schadensersatz-wieviel lufthansa-flugverspätung tuifly-flugänderung condor-flugänderung
0 Punkte
Hallo liebe Community,                                                                                                               

wir haben im September über Check24 eine Pauschalreise nach Zypern gebucht,

Flüge damals mit Small Planet Airlines

von Leipzig nach Paphos, 15.12. Abflug 16:30, Ankunft 21:00

von Paphos nach Leipzig, 22.12. Abflug 12:45, Ankunft 15:30

Danach kam die Information über die Insolvenz von Small Planet, wir sollen aber nichts tun, es wird sich um Ersatzflüge bemüht.

Die Reiseunterlagen kamen Mitte November, Flugzeiten waren gleich, nur die Airline wechselte auf 8H Airlines.

Am 6.12. nun eine weitere Information: Die Flüge finden aus operativen Gründen der Airline nicht wie gebucht statt. Es wurden alternative Flüge zum gleichen Preis für uns gebucht:

16.12. 4:00 Berlin Schönefeld nach Paphos

23.12. 9:25 Paphos nach Berlin Schönefeld

Die Reise verschiebt sich also um einen Tag nach hinten, das Hotel wurde bereits umgebucht und wir sollen die Rail and Fly Tickets benutzen, um zu dem anderen Flughafen zu gelangen und uns schnellstmöglich melden, ob wir das Angebot akzeptieren.

Was stehen uns nun für Optionen und möglicherweise Ansprüche zu? Wir reisen mit Kleinkind und sollen nachts mit dreimaligem Umsteigen per Zug nach Schönefeld fahren. Das lehne ich ab. Zumal wir das Reiseziel extra wegen dem direkten Flug ab Leipzig ausgewählt hatten.

Wir müssten also mit eigenem Pkw nach Berlin an- und abreisen, uns eine Unterbringung für die halbe Nacht suchen, Parkgebühren am Flughafen zahlen etc. und unseren Mietwagen in Paphos umbuchen.

Was steht uns nun zu und wie reagiere ich am besten auf das Schreiben ohne die eventuellen Ansprüche zu verlieren?

Vielen Dank und beste Grüße

Isa
Gefragt in Flugannullierung von
0 Punkte

1 Antwort

0 Punkte

Hallo Isa,

ihr habt eine Pauschalreise gebucht, bei der der Flug und der Abflughafen geändert wurde. Nun fragst du dich, welche Rechte bzw. Ansprüche ihr habt oder ob ihr diese Änderung einfach hinnehmen müsst.
Da ihr eine Pauschalreise gebucht habt, könnten sich Ansprüche aus dem BGB ergeben. Voraussetzung für Ansprüche ist allerdings das Vorliegen eines Reisemangels.

Ein Reisemangel wird definiert als das Vorhandensein eines Fehlers oder das Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft. Weitere Informationen und die genaue Definition kannst du unter folgendem Link nachlesen:

http://passagierrechte.org/Reisemangel#Definition_des_Reisemangels

Außerdem ist eine Definition und die daraus ergebenden Ansprüche in § 651 i BGB definiert:

(1) Der Reiseveranstalter hat dem Reisenden die Pauschalreise frei von Reisemängeln zu verschaffen.

(2) Die Pauschalreise ist frei von Reisemängeln, wenn sie die vereinbarte Beschaffenheit hat. Soweit die Beschaffenheit nicht vereinbart ist, ist die Pauschalreise frei von Reisemängeln,

1.wenn sie sich für den nach dem Vertrag vorausgesetzten Nutzen eignet, ansonsten

2.wenn sie sich für den gewöhnlichen Nutzen eignet und eine Beschaffenheit aufweist, die bei Pauschalreisen der gleichen Art üblich ist und die der Reisende nach der Art der Pauschalreise erwarten kann.

Ein Reisemangel liegt auch vor, wenn der Reiseveranstalter Reiseleistungen nicht oder mit unangemessener Verspätung verschafft.

(3) Ist die Pauschalreise mangelhaft, kann der Reisende, wenn die Voraussetzungen der folgenden Vorschriften vorliegen und soweit nichts anderes bestimmt ist, 

1.nach § 651k Absatz 1 Abhilfe verlangen,

2.nach § 651k Absatz 2 selbst Abhilfe schaffen und Ersatz der erforderlichen Aufwendungen verlangen,

3.nach § 651k Absatz 3 Abhilfe durch andere Reiseleistungen (Ersatzleistungen) verlangen,

4.nach § 651k Absatz 4 und 5 Kostentragung für eine notwendige Beherbergung verlangen,

5.den Vertrag nach § 651l kündigen,

6.die sich aus einer Minderung des Reisepreises (§ 651m) ergebenden Rechte geltend machen und

7.nach § 651n Schadensersatz oder nach § 284 Ersatz vergeblicher Aufwendungen verlangen.

Laut eures Reisevertrags habt ihr einen Flug mit Small Planet Airlines gebucht, zu deinen angegebenen Zeiten. Da Small Plante Airlines insolvent ging, wurde eine andere Fluggesellschaft mit der Durchführung des Fluges beauftragt, zunächst mit den ursprünglichen Zeiten. Nun wurden aber auch die Zeiten verändert, sodass ihr 11,5 Stunden später abfliegen musstet und auf dem Rückflug sogar 21 Stunden später abfliegen solltet. Die Änderung der Flugzeiten ist meiner Ansicht nach als Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft, nämlich die Abflugzeiten, anzusehen. Es handelt sich hierbei also um einen Reisemangel.

Hierzu auch folgende Urteile:

OLG Düsseldorf, Urteil vom 02.05.2013, Az. I-6 U 123/12 (bei Google zu finden unter: „OLG Düsseldorf I-6 U123/12 reise-recht-wiki.de")
Geringere Verschiebungen sind als hinnehmbar anzusehen. So kann eine Verschiebung von 4 bis 8 Stunden noch zulässig sein. Von Bedeutung ist, ob die Veränderungen für den Fluggast noch zumutbar sind.

AG Hannover, Urteil vom 20.11.2008, Az 519C 7511/08 (bei Google zu finden unter: "AG Hannover 519C 7511/08 reise-recht-wiki.de")
Hier wurde der Flug des Klägers um 10 Stunden vorverlegt, woraufhin dieser vom Reiseveranstalter eine nachträgliche Preisminderung fordert. Ihm wurde vom Amtsgericht Hannover ein Minderungsanspruch in Höhe von 50% des auf einen Tag entfallenen Reisepreises zugesprochen. Außerdem konnte er einen Schadensersatzanspruch gegen den Reiseveranstalter für nutzlos aufgewendete Urlaubszeit gemäß § 651 f BGB gelten machen.

AG Bonn, Urteil vom 27.6.1996, Az 18C 14/96
In diesem Fall wurde vom Gericht eine Preisminderung abgelehnt, da eine Flugzeitenverschiebung von 5 Stunden nicht als Beförderungsmangel anzusehen sei.

Da die Verschiebung in deinem Fall die festgelegte Grenze von 10 Stunden überschreitet, denke ich, dass von einem Reisemangel auszugehen ist. Ein weiterer wichtiger Punkt ist auch die Zumutbarkeit der Flugverschiebung. Hierzu hat das AG München Stellung genommen:

AG München, Urteil vom 6.5.2009, Az 212 C 1623/09 (bei Google zu finden unter: "AG München 212 C 1623/09 reise-recht-wiki.de")
Hier wurde der Begriff der Zumutbarkeit neu definiert. Bei der Bewertung der Zumutbarkeit, spielen auch persönliche  Aspekte eine Rolle. Wenn die Änderung der Reiseleistung aus objektiver Sicht als unzumutbar angesehen wird, so steht den betroffenen Reisenden ein Rücktritt von der Reise zu.

Nach meiner Ansicht, ist in deinem Fall von einem Reisemangel auszugehen, da durch die Verlegung des Fluges auf 4 Uhr morgens die beeinträchtigt wird.

Welche Recht du hast, ergibt sich wie gesagt aus § 651 i BGB.

Du kannst also entweder sogenannte Abhilfe verlangen oder selbst vornehmen und die Kosten erstattet verlangen, den Vertrag kündigen oder den Reisepreis mindern und Schadensersatz verlangen.

Abhilfe nach § 651 k BGB bedeutet, dass du Check24 aufforderst, den Mangel zu beheben. Sollte Check24 dieser Forderung nicht innerhalb einer angemessenen Frist nachkommen, kannst du selbst für Ersatz sorgen und die Kosten vom Reiseveranstalter zurückverlangen. Abhilfe könnte also darin bestehen, dass dir ein alternativer Flug angeboten wird, der selbst nicht mangelhaft ist.

Du kannst allerdings auch den Reisevertrag nach § 651 l BGB kündigen oder den Reisepreis für den verlorenen Urlaubstag mindern und zusätzlich Schadensersatz verlangen (§§ 651m, n BGB).

Auch dazu habe ich zwei Urteile gefunden:

LG Koblenz, Urt. v. 12.11.2003, Az: 12 S 164/03 (einfach zu finden, wenn Sie bei Google eingeben: „Az: 12 S 164/03 reise-recht-wiki.de")
Ein Fluggast kann von einem Reisevertrag zurück treten, wenn die abweichenden Reisezeiten zu einer erheblichen Änderung der Reiseleistung führen.

LG Düsseldorf, Urt. v. 08.10.2010, Az: 22 S 295/09 (einfach zu finden, wenn Sie bei Google eingeben: „Az: 22 S 295/09 reise-recht-wiki.de")
Reisekunden sind nur zur Kündigung eines Reisevertrages berechtigt, wenn sie den Mangel, der die Kündigung begründet, rechtzeitig anzeigen und dem Reiseveranstalter eine angemessene Frist zur Behebung des Mangels gesetzt haben, die ergebnislos verstrichen ist.

Du musst also unbedingt den Mangel bei Check24 anzeigen und auch zur Beseitigung auffordern, bevor du deine Rechte geltend machen kannst. Außerdem musst du Check24 eine angemessene Frist zur Mangelbeseitigung setzen.

Zur Sicherheit empfehle ich dir, einen Anwalt zu Rate zu ziehen, weil das Reiserecht sehr komplex ist und es von Fall zu Fall unterschiedlich zu bewerten ist. Ein Fachanwalt kennt sich mit dieser Thematik besser aus und kann dir das weitere Vorgehen besser schildern.

Ich hoffe, ich konnte dir trotzdem etwas helfen!
 

Beantwortet von (3,300 Punkte)
0 Punkte
...