2,940 Fragen

9,961 Antworten

878 Kommentare

1,444 Nutzer

EU FLUGGASTRECHTE

Meinungsaustausch von Flugpassagieren, Reisenden, Juristen und Interessierten im Flugrecht.

Unsere NETIQUETTE

Projekt flugrechte.eu

Beliebteste Themen

anspruch-auf-entschädigung flugänderung-entschädigung flugänderung-rechte flugänderung-ohne-einwilligung flugzeitenänderung-rechte flugänderung-was-kann-ich-tun fachanwalt-für-reiserecht flugverlegung-rechte flugänderung-schadensersatz flugverschiebung-rechte flugverspätung fachanwalt-reiserecht flugzeitenverlegung entschädigung entschädigung-flugverlegung-schadensersatz flug-verspätet-anspruch reiseveranstalter-flugänderung-rechte anspruch-entschädigung-flug-verspätung schadensersatzanspruch-flugänderung entschädigung-anspruch flugänderung-rechtsanwalt flugänderung-anwalt schadensersatz-vertane-urlaubszeit entschädigung-entgangene-urlaubsfreude pauschalreise-flugänderung schadensersatz-entgangene-urlaubsfreude reisebüro-flugänderung-rechte flugverspätung-fachanwalt flug-verspätet-außergewöhnlicher-umstand-anspruch flugverlegung-schadensersatz flugänderung-fachanwalt reisemangel-entschädigung außergewöhnlicher-umstand-flugverspätung-anspruch gepäckverspätung-schadensersatz condor-flugverspätung-gutschein condor-flugverspätung-entschädigung fachanwalt-für-flugrecht flugumbuchung-schadensersatz reiseveranstalter-entschädigung flugänderung-urlaub-kürzer bgh-urteil-x-zr-59-14-flugänderung-tuifly flugänderung-bgh-urteil-x-zr-59-14 flugänderung-fachkanzlei flugzeitenänderung-früher flugverschiebung-entschädigung gutschein-condor-flugverspätung anschlussflug-verpasst-entschädigung fachanwalt-für-fluggastrechte flugzeitenänderung flugzeitenverlegung-rechte fachanwalt-gepäckrecht fachanwalt-gepäckverspätung flugannullierung-vorgehen flugverlegung-was-kann-ich-tun condor-fluggutschein fachanwalt-fluggastrechte flugverlegung-ohne-information flugstornierung-rechte condor-flugverspätung-musterbrief hotel-entschädigung eurowings-flugentschädigung condor-flugverspätung-schadensersatz flugumbuchung-entschädigung-schadensersatz flugverschiebung-was-tun flugverspätung-entschädigung gepäckverspätung-pauschale flugannulierung-entschädigung condor-gutschein-probleme gepäckverspätung-koffer condor-gutschein-code anschlussflug-entschädigung fachanwalt-flugrecht weiterflug-verpasst-was-tun eurowings-flugänderung condor-reisegutschein condor-entschädigung gepäckverspätung-tagessatz airberlin-entschädigung anwalt-für-reiserecht flugzeit-geändert-rechte gepäckverspätung-schadensersatz-pro-tag außergewöhnlicher-umstand ryanair-entschädigung flugzeitenänderung-schadensersatz ryanair-flugannullierung flugverlegung-bgh-urteil-x-zr-59-14 condor-flugverspätung-musterschreiben reiserecht-fachanwalt minderung-anspruch eurowings-flugverspätung-entschädigung flugverschiebung-schadensersatz flugverlegung-nach-vorne gepäckverspätung-pauschaler-schadensersatz condor-gutschein eurowings-flugänderung-rechte condor-flugänderung airberlin-flugänderung-rechte abflughafen-geändert-rechte air-berlin-flugänderung-rechte fachanwalt-flugverspätung
0 Punkte
Guten Morgen Zusammen,

Wir sollten eigentlich am 15.12.2018 um 2:15 Uhr mit der AirCairo wieder zurück nach Stuttgart fliegen. 2 Tage zuvor Wir den wir von ETI darüber informiert das Aircairo wohl nicht mehr bin Deutschland landen darf. Man hat uns einen Flug alternativ mit der Condor nach München gebucht und mit einem rail&fly Ticket mit dem Zug weiter nach Stuttgart. Da wir erst um 23:50 in München gelandet sind sind wir mit dem Zug um 1:49 lediglich bis Augsburg gekommen und morgen um 9:00 nach ein paar Stunden Schlaf weiter nach Stuttgart. Kosten: Taxi 30 Euro, 1 Tag länger für den Pkw Stellplatz in Stuttgart 20 Euro und das schlimmste 1 Tag Arbeitsausfall da.300 Euro. Können wir das irgendwo geltend machen? Wäre euch über eine Antwort sehr dankbar. Schöne Weihnachten
Gefragt in Flugannullierung von (120 Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

0 Punkte

Guten Tag lieber Fragesteller, 

Geplant war, dass Sie am 15.12 einen Flug nach Stuttgart um 2:15 Uhr antreten. Ausführende Airline sollte AirCairo sein. Zwei Tage vor Abflug wurde Ihnen mitgeteilt, dass keine Landeerlaubnis für AirCairo erteilt wurde. Deshalb wurde Ihnen ein Alternativflug von Condor nach München angeboten. Deshalb waren Sie erst um 9 Uhr morgens in Stuttgart. Sie hatten deshalb auch mehr Ausgaben für das Taxi und den verlängerten Stellplatz und Arbeitsausfallkosten.

Sie fragen, ob Sie diese Kosten irgendwo geltend machen können. 

1. Anspruch aus der europäischen Fluggastrechteverordnung? 

Möglicherweise könnten Sie ihre Unkosten mit dem Anspruch auf Ausgleichsleistungen aus der EG-VO 261/2004 ausgleichen. Allerdings müsste diese dafür auch anwendbar sein. Ob dies der Fall ist, lässt sich am besten klären, wenn man sich Art. 3 der VO anschaut. 

Gemäß Art. 3 I der Verordnung gilt diese a) für Fluggäste, die auf Flughäfen im Gebiet eines Mitgliedstaats, das den Bestimmungen des Vertrags unterliegt, einen Flug antreten; b) sofern das ausführende Luftfahrtunternehmen ein Luftfahrtunternehmen der Gemeinschaft ist, für Fluggäste, die von einem Flughafen in einem Drittstaat einen Flug zu einem Flughafen im Gebiet eines Mitgliedstaats, das den Bestimmungen des Vertrags unterliegt, antreten, es sei denn, sie haben in diesem Drittstaat Gegen- oder Ausgleichs- und Unterstützungsleistungen erhalten.

 Der Flug sollte vermutlich auch in Ägypten starten. AirCairo ist ebenso kein Luftfahrtunternehmen der Gemeinschaft. Deshalb kann ich mir vorstellen, dass hier die Verordnung Nr. 261/2004 nicht anwendbar ist und ein Anspruch auf Ausgleichsleistungen auch deshalb ausgeschlossen ist und die Unkosten nicht aus dieser kompensiert werden kann. 

2. Anspruch aus Montrealer Übereinkommen? 

 Möglicherweise könnte man die Kosten allerdings aus dem MÜ zurückverlangen. 

Erforderlich wäre, dass Ägypten dieses Übereinkommen auch unterschrieben hat. Dies ist vorliegend der Fall. Deshalb denke ich, dass hier Insbesondere Art. 19 MÜ greifen könnte:

 „Der Luftfrachtführer hat den Schaden zu ersetzen, der durch Verspätung bei der Luftbeförderung von Reisenden, Reisegepäck oder Gütern entsteht. Er haftet jedoch nicht für den Verspätungsschaden, wenn er nachweist, dass er und seine Leute alle zumutbaren Maßnahmen zur Vermeidung des Schadens getroffen haben oder dass es ihm oder ihnen nicht möglich war, solche Maßnahmen zu ergreifen.“

Laut dieser Norm hat der Luftfrachtführer also jeglichen Schaden zu ersetzen, der aus einer Flugverspätung resultiert. Wenn Reisende dann einen  konkreten Verdienstausfallschaden durch verlorene Arbeitstage zurück verlangen, muss dieser auch nachweisen, dass ein konkreter wirtschaftlicher Schaden eingetreten ist. Dahingehend kann der Arbeitgeber eine Bescheinigung über den Tagesverdienst ausstellen. Für  Selbstständige oder Freiberufler kann man auch den entgangenen Gewinn geltend machen. Allerdings muss dann eine konkrete Gewinnminderung anhand der Betriebsergebnisse festgestellt werden und im Zweifel auch einem Gericht zugänglich gemacht werden. Die Beeinträchtigung muss allerdings unbedingt auf einen finanziellen Schaden bezogen sein. Dies bedeutet, dass ein konkreter Gewinnverlust durch das Platzen eines wichtigen Termins detailliert begründet werden müsste. 

Der finanzielle Ausgleich könnte sich auch auf die anderen finanziellen Schäden beziehen.

Letztlich ist dies allerdings nur meine persönliche Meinung. Natürlich kann lediglich ein Fachanwalt eine konkrete Rechtsberatung durchführen. Andere Beiträge zu diesem Thema könnten Sie vielleicht auch interessieren.

Beantwortet von (23,320 Punkte)
0 Punkte
...