3,225 Fragen

10,583 Antworten

891 Kommentare

1,571 Nutzer

EU FLUGGASTRECHTE

Meinungsaustausch von Flugpassagieren, Reisenden, Juristen und Interessierten im Flugrecht.

Unsere NETIQUETTE

Projekt flugrechte.eu

Beliebteste Themen

anspruch-auf-entschädigung flugänderung-entschädigung flugänderung-rechte flugzeitenänderung-rechte flugänderung-ohne-einwilligung flugänderung-was-kann-ich-tun fachanwalt-für-reiserecht flugverschiebung-rechte flugverlegung-rechte flugänderung-schadensersatz flugverspätung flugzeitenverlegung fachanwalt-reiserecht entschädigung-flugverlegung-schadensersatz entschädigung entschädigung-anspruch schadensersatzanspruch-flugänderung anspruch-entschädigung-flug-verspätung flug-verspätet-anspruch reiseveranstalter-flugänderung-rechte flugänderung-rechtsanwalt flugänderung-anwalt pauschalreise-flugänderung schadensersatz-vertane-urlaubszeit entschädigung-entgangene-urlaubsfreude schadensersatz-entgangene-urlaubsfreude reisebüro-flugänderung-rechte flugverlegung-schadensersatz flugverspätung-fachanwalt flug-verspätet-außergewöhnlicher-umstand-anspruch gepäckverspätung-schadensersatz flugänderung-fachanwalt flugumbuchung-schadensersatz außergewöhnlicher-umstand-flugverspätung-anspruch reisemangel-entschädigung flugverschiebung-entschädigung fachanwalt-für-flugrecht condor-flugverspätung-gutschein condor-flugverspätung-entschädigung reiseveranstalter-entschädigung flugzeitenänderung-früher flugänderung-urlaub-kürzer anschlussflug-verpasst-entschädigung flugverschiebung-was-tun flugzeitenänderung flugänderung-fachkanzlei bgh-urteil-x-zr-59-14-flugänderung-tuifly flugänderung-bgh-urteil-x-zr-59-14 flugzeitenverlegung-rechte fachanwalt-gepäckrecht gutschein-condor-flugverspätung fachanwalt-gepäckverspätung fachanwalt-für-fluggastrechte flugannullierung-vorgehen flugverlegung-ohne-information flugstornierung-rechte flugverlegung-was-kann-ich-tun gepäckverspätung-pauschale flugumbuchung-entschädigung-schadensersatz eurowings-flugentschädigung fachanwalt-fluggastrechte flugannulierung-entschädigung eurowings-flugänderung condor-fluggutschein flugverspätung-entschädigung condor-flugverspätung-schadensersatz gepäckverspätung-schadensersatz-pro-tag hotel-entschädigung gepäckverspätung-koffer flugzeitenänderung-schadensersatz condor-flugverspätung-musterbrief gepäckverspätung-tagessatz weiterflug-verpasst-was-tun abflughafen-geändert-rechte flugverschiebung-schadensersatz anschlussflug-entschädigung flugzeit-geändert-rechte eurowings-flugverspätung-entschädigung condor-gutschein-probleme eurowings-flugänderung-rechte anwalt-für-reiserecht gepäckverspätung-schadensersatz-wieviel condor-gutschein-code lufthansa-flugverspätung condor-entschädigung fachanwalt-flugrecht airberlin-entschädigung ryanair-entschädigung flugverlegung-nach-vorne condor-reisegutschein reiserecht-fachanwalt entschädigung-tagessatz außergewöhnlicher-umstand flugumbuchung-was-tun gepäckverspätung-pauschaler-schadensersatz condor-flugverspätung-musterschreiben ryanair-flugannullierung minderung-anspruch flugverlegung-bgh-urteil-x-zr-59-14 montrealer-übereinkommen-entschädigung
0 Punkte

Hi zusammen!

Unser Flug von Windhoek nach Frankfurt wurde 10 Stunden vor Abflug annulliert; am nächsten Morgen konnten wir fliegen.

Eine Ausgleichszahlung wurde abgelehnt; ist es trotzdem möglich noch Geld wiederzubekommen?

Danke für eure Antworten :)

Antwort Air Namiba

Die Verordnung EG Nr. 261/2004 vom 17. Dezember 2004 Art. 3 (1) bzw. das Urteil des EuGH vom 19. November 2009 beziehen sich ausschließlich auf Flüge innerhalb bzw. Abflüge aus EU-Ländern sowie auf Fluggesellschaften, die in der EU registriert sind. Die Ausgleichszahlungen betreffende Regelung ist in Ihrem Fall somit leider nicht anwendbar und Air Namibia ist zu keiner Kompensation verpflichtet.

Gefragt in Flugannullierung von (120 Punkte)
0 Punkte

2 Antworten

0 Punkte

Sie haben einen Flug mit Namibia Airlines von Windhoek nach Frankfurt  gebucht. Dieser wurde jedoch annulliert.

Sie fragen sich nun, ob Sie Ansprüche geltend machen können.

Bei Annullierungen oder Flugverspätungen kommen Ansprüche aus der Europäische Fluggastrechte Verordnung EG-VO 261/2004 in Betracht.

Fraglich ist jedoch , ob die VO Nr. 261/2004 in Ihrem Fall überhaupt Anwendung findet. Der Anwendungsbereich wird in Art. 3 der Verordnung geregelt: 

Art. Anwendungsbereich. (1) Diese Verordnung gilt

a)  für Fluggäste, die auf Flughäfen im Gebiet eines Mitgliedstaats, das den Bestimmungen des Vertrags unterliegt, einen Flug antreten;

b)  sofern das ausführende Luftfahrtunternehmen ein Luftfahrtunternehmen der Gemeinschaft ist, für Fluggäste, die von einem Flughafen in einem Drittstaat einen Flug zu einem Flughafen im Gebiet eines Mitgliedstaats, das den Bestimmungen des Vertrags unterliegt, antreten

Der Startflughafen müsste also entweder in der EU liegen oder der Flug müsste von einer europäischen Fluggesellschaft durchgeführt werden. Da beides im vorliegenden Fall nicht vorliegt, könnte ich mir vorstellen, dass Ihnen leider keine Ansprüche aus der VO Nr. 261/2004 in Betracht kommen. So auch der BGH: 

BGH, Urt. v. 13.11.2012, Az: X ZR 14/12 (Das Urteil können Sie im Volltext im Internet finden. Dazu einfach: "Az: X ZR 14/12 reise-recht-wiki" bei Google eingeben)

Die Verordnung (EG) Nr. 261/2004 ist nur innerhalb der Europäischen Union anwendbar.

Allerdings könnten Sie einen Schadensersatzanspruch aus dem Montrealer Übereinkommen geltend machen, denn bei diesem ist auch Namibia Vertragspartner. Art. 19 MÜ regelt den Schadensersatz bei Verspätungen: 

Art. 19 Verspätungen

Der Luftfrachtführer hat den Schaden zu ersetzen, der durch Verspätung bei der Luftbeförderung von Reisenden, Reisegepäck oder Gütern entsteht. Er haftet jedoch nicht für den Verspätungsschaden, wenn er nachweist, dass er und seine Leute alle zumutbaren Maßnahmen zur Vermeidung des Schadens getroffen haben oder dass es ihm oder ihnen nicht möglich war, solche Maßnahmen zu ergreifen.

Allerdings regelt Art. 19 MÜ nur die Ansprüche, die sich bei einer Verspätung ergeben und nicht die Ansprüche bei Annullierungen. Dazu auch folgendes Urteil:  

OLG Frankfurt, Urt. v. 17.06.2014, Az: 16 U 177/13 (Das Urteil können Sie im Volltext im Internet finden. Dazu einfach: "Az: 16 U 177/13 reise-recht-wiki" bei Google eingeben)

Das MÜ enthält keine eigene Anspruchsgrundlage für einen möglichen Schadensersatzanspruch des Fluggastes wegen Nichtbeförderung und bei Annullierung von Flügen, so dass dieser auf die allgemeinen zivilrechtlichen Haftungsregelungen des nationalen Rechts verwiesen wird.

Sie könnten also höchstens versuchen, Ansprüche über das deutsche Zivilrecht geltend zu machen, wenn dieses anwendbar ist. Wegen des komplizierten Sachverhalts würde es sich meines Erachtens jedoch für Sie empfehlen, einen Fachanwalt für Reiserecht einzuschalten.

Beantwortet von (11,980 Punkte)
0 Punkte
0 Punkte

Du hast einen Flug von Namibia nach Deutschland mit Air Namibia gebucht.

Der Flug wurde jedoch 10 Stunden vor Abflug annulliert, und ihr konntet erst am nächsten tag fliegen. jetzt fragst du dich nach deinen Ansprüchen. 

Um Ansprüche aufgrund einer Annullierung nach der Fluggastrechteverordnung geltend machen zu können, muss diese zunächst einmal anwendbar sein. 

n räumlicher Hinsicht sind alle Flüge umfasst, die:

  • von einem Flughafen eines Mitgliedsstaates starten
  • in einem Mitgliedsstaat landen und von einem Luftfahrtunternehmen mit Sitz in einem Mitgliedsstaat ausgeführt werden

Allerdings ist die Fluggastrechteverordnung nicht anwendbar, wenn bereits Entschädigungszahlungen in einem Drittstaat erbracht wurden. Nicht anwendbar ist die Fluggastrechteverordnung also dann, wenn eine Fluggesellschaft mit Sitz außerhalb der Mitgliedsstaaten auf einem Flughafen eines Mitgliedsstaates landet.

Flughafen eines Mitgliedsstaates sind hierbei jene Flughäfen, die sich im Hoheitsgebiet eines Mitgliedsstaates der EU befinden.

Da der Flug zwar in Deutschland landete, aber nicht von einer Fluggesellschaft der Mitgliedsstaaten durchgeführt wurde, hast du leider keine Ansprüche auf eine Ausgleichszahlung

Beantwortet von (1,340 Punkte)
0 Punkte
...