1,255 Fragen

7,260 Antworten

708 Kommentare

1,010 Nutzer

Europäische Fluggastrechte

Meinungsaustausch von Flugpassagieren, Reisenden, Juristen und Interessierten im Flugrecht.

Unsere NETIQUETTE

Projekt flugrechte.eu

Beliebteste Tags

flugänderung-entschädigung flugänderung-rechte flugänderung-ohne-einwilligung flugzeitenänderung-rechte flugverlegung-rechte flugänderung-was-kann-ich-tun flugänderung-schadensersatz flugänderung-rechtsanwalt reiseveranstalter-flugänderung-rechte flugzeitenverlegung flugänderung-anwalt entschädigung-flugverlegung-schadensersatz fachanwalt-reiserecht bgh-urteil-x-zr-59-14-flugänderung-tuifly flugänderung-bgh-urteil-x-zr-59-14 reisebüro-flugänderung-rechte flugänderung-fachanwalt schadensersatzanspruch-flugänderung flugverschiebung-rechte condor-flugverspätung-gutschein flugverlegung-schadensersatz gutschein-condor-flugverspätung condor-fluggutschein flugänderung-urlaub-kürzer flugänderung-fachkanzlei condor-gutschein-probleme condor-gutschein-code gepäckverspätung-schadensersatz pauschalreise-flugänderung fachanwalt-für-reiserecht flugverlegung-bgh-urteil-x-zr-59-14 condor-reisegutschein flugverlegung-was-kann-ich-tun flugverlegung-ohne-information condor-gutschein flugzeitenänderung-früher condor-flugverspätung-musterschreiben flugzeitenänderung condor-flugverspätung-entschädigung flugverschiebung-entschädigung gepäckverspätung-tagessatz air-berlin-flugänderung-rechte flugzeitenänderung-bgh-urteil-x-zr-59-14 condor-flugverspätung-musterbrief gepäckverspätung-pauschale condor-flugverspätung-schadensersatz fachanwalt-gepäckrecht flugzeitenverlegung-rechte airberlin-entschädigung air-berlin-flugverlegung-rechte flugumbuchung-schadensersatz fachanwalt-gepäckverspätung entschädigung air-berlin-flugverlegung-was-kann-ich-tun

Flug wurde um 15h nach vorne verschoben

0 Punkte
Guten Abend,

wir haben einen Flug gebucht der am , 19.06. um 09:40 von Zürich nach Doha bzw dann weiter nach Bali gehen soll.
Gerade eben, haben wir eine Email bekommen dass sich der Flugplan geändert hat, (den wir bestätigen sollen), dass unser Flug am Sonntag den 18.06. um 18:15 geht. (Über cheaptickets haben wir gebucht). Das ist ja ein komplett anderer Tag..

Das geht natürlich auf keinen Fall. Werde morgen dann sofort dort anrufen. Die Email werden wir auch auf keinen Fall bestätigen. Wir hätten dann in Doha 15 h lang Aufenthalt am Flughafen, das wir ja extra vermieden haben und den teureren Flug gebucht haben,

Wie sieht die rechtliche Situation aus?

Wir haben uns auch schon um einen Flughafen Transfer gekümmert, alles ist fix.

Ausßerdem wurden wir ja 7 Tage davor erst benachrichtigt.

Ich hoffe auf eine Antwort
Gefragt 12 Jun in Flugzeitenverschiebung von Anonym
Bearbeitet 12 Jun von admin

1 Antwort

0 Punkte

Sie haben einen Flug von Zürich nach Bali über Doha gebucht. Dieser sollte ursprünglich am 19.06. um 9:40 Uhr stattfinden. Nun wurden Sie 7 Tage vor Abflug darüber informiert, dass der Flug am 18.06 um 18:15 stattfinden soll. Er wurde also um ca 15 Stunden nach vorne verschoben. Sie fragen sich nun, ob Sie Ansprüche gegen die Fluggesellschaft geltend machen können.

Ansprüche lassen sich bei „Nur-Flug Buchungen“ aus der Fluggastrechte Verordnung herleiten. Die Verordnung ist eine gemeinsame Regelung des Europäischen Parlaments und Rates, welche sich mit der Problematik der Nichtbeförderung, Annullierung und großen Verspätung von Flügen auseinandersetzt. Sie dient der Geltendmachung von Rechten der Fluggäste gegenüber dem ausführenden Luftfahrtunternehmen.

In deinem Fall wurde der Hinflug um mehr als 12 Stunden nach vorne verschoben. Bei einer Verspätung oder wie in Ihrem Fall bei einer Vorverlegung des Fluges um mindestens 10 Stunden, handelt es sich um eine Annulierung des Fluges.

Vgl. AG Hannover, Urt. v. 11.04.2011 – 512 C 15244/10 (bei Google-Suche zu finden unter: "AZ 512 C 15244/10 reise-recht-wiki")

Wird ein Flug erheblich nach vorne verlegt, so wird dies wie die Annullierung des Fluges behandelt. Als erheblich gilt dabei in jedem Fall eine Vorverlegung ab 10 Stunden.
 

Vgl. EuGH, Urteil vom 13.10.2011, Az C-83/10 (bei Google-Suche zu finden unter: "C-83/10 reise-recht-wiki")

Eine Annullierung liegt immer dann vor, wenn ein Flug nicht so durchgeführt werden kann wie geplant und der Start daher aufgegeben wird. Wird ein Flug auf einen anderen Tag verlegt, ist darin ebenfalls eine Annullierung zu sehen. Es ergeben sich somit auch Ansprüche aus der EU-Fluggastrechteverordnung.
 

In Art. 5 stehen nun Verweise auf die Art. 7, 8 und 9 der Verordnung. Aus diesen könnte sich eine passende Anspruchsgrundlage ergeben.

Interessant ist besonders Artikel 7, der einen Ausgleichsanspruch beinhaltet.

Artikel 7, Ausgleichsanspruch

 „(1) Wird auf diesen Artikel Bezug genommen, so erhalten die Fluggäste Ausgleichszahlungen in folgender Höhe:

a) 250 EUR bei allen Flügen über eine Entfernung von 1 500 km oder weniger,

b) 400 EUR bei allen innergemeinschaftlichen Flügen über eine Entfernung von mehr als 1 500 km und bei allen anderen Flügen über eine Entfernung zwischen 1 500 km und 3 500 km,

c) 600 EUR bei allen nicht unter Buchstabe a) oder b) fallenden Flügen.

Bei der Ermittlung der Entfernung wird der letzte Zielort zugrunde gelegt, an dem der Fluggast infolge der Nichtbeförderung oder der Annullierung später als zur planmäßigen Ankunftszeit ankommt“.

Die Entfernung zwischen Zürich und Bali beträgt ca 11.900 km. Sie könnten also einen Anspruch auf Ausgleichszahlungen in Höhe von 600 EUR pro Person haben.

Ein Anspruch auf Ausgleichszahlung besteht, wenn

-  Sie nicht spätestens 14 Tage vor Abflug Bescheid bekommen haben,

-  die Fluggesellschaft für die Annullierung verantwortlich war und

-  Ihnen kein Alternativflug angeboten wurde, der innerhalb der Annullierungsfristen nur eine geringe Verspätung hat.

Sie wurden 7 Tage vor Abflug über die Annullierung informiert, die Frist wurde also nicht eingehalten. Des Weiteren hat die Fluggesellschaft die Annullierung auch zu verantworten. Dir wurde zwar ein Alternativflug angeboten, doch zieht dieser eine sehr große Verspätung mit sich.

Sie haben meines Erachtens also einen Anspruch auf Ausgleichszahlungen in Höhe von 600 EUR pro Fluggast.

Beantwortet 14 Jun von Stevie (5,320 Punkte)
...