1,245 Fragen

7,229 Antworten

706 Kommentare

1,010 Nutzer

Europäische Fluggastrechte

Meinungsaustausch von Flugpassagieren, Reisenden, Juristen und Interessierten im Flugrecht.

Unsere NETIQUETTE

Projekt flugrechte.eu

Beliebteste Tags

flugänderung-entschädigung flugänderung-rechte flugänderung-ohne-einwilligung flugzeitenänderung-rechte flugverlegung-rechte flugänderung-was-kann-ich-tun flugänderung-schadensersatz flugänderung-rechtsanwalt reiseveranstalter-flugänderung-rechte flugzeitenverlegung flugänderung-anwalt entschädigung-flugverlegung-schadensersatz bgh-urteil-x-zr-59-14-flugänderung-tuifly flugänderung-bgh-urteil-x-zr-59-14 fachanwalt-reiserecht reisebüro-flugänderung-rechte flugänderung-fachanwalt schadensersatzanspruch-flugänderung flugverschiebung-rechte condor-flugverspätung-gutschein flugverlegung-schadensersatz gutschein-condor-flugverspätung condor-fluggutschein flugänderung-urlaub-kürzer flugänderung-fachkanzlei condor-gutschein-probleme condor-gutschein-code gepäckverspätung-schadensersatz pauschalreise-flugänderung flugverlegung-bgh-urteil-x-zr-59-14 fachanwalt-für-reiserecht condor-reisegutschein flugverlegung-was-kann-ich-tun flugverlegung-ohne-information condor-gutschein flugzeitenänderung-früher flugzeitenänderung condor-flugverspätung-musterschreiben condor-flugverspätung-entschädigung gepäckverspätung-tagessatz air-berlin-flugänderung-rechte flugzeitenänderung-bgh-urteil-x-zr-59-14 condor-flugverspätung-musterbrief gepäckverspätung-pauschale flugverschiebung-entschädigung condor-flugverspätung-schadensersatz fachanwalt-gepäckrecht flugzeitenverlegung-rechte airberlin-entschädigung air-berlin-flugverlegung-rechte flugumbuchung-schadensersatz fachanwalt-gepäckverspätung entschädigung air-berlin-flugverlegung-was-kann-ich-tun

Direktflug wird geändert, dadurch Flugvorverlegung (Hin- und Rückflug!)

0 Punkte

Hallo smiley

Ich fliege am 1.Juli von Berlin nach New York mit Airberlin. Der gebuchte Hinflug sollte um 18:50 Uhr starten, wurde aber zuerst auf 17:45 Uhr vorverlegt und schließlich vor ein paar Tagen sogar auf 15:00 Uhr gelegt. Am meisten ärgert mich jedoch, dass ich nun doch in Düsseldorf umsteigen muss, obwohl ich extra einen Direktflug gebucht hatte. Die Flugnummern von den Flügen Berlin - Düsseldorf und Düsseldorf - New York sind auch nicht gleich, es handelt sich demnach nicht um ein Direktflug mit Zwischenlandung oder so.

Mein Rückflug wurde auch von 23:30 auf 17:00 Uhr verschoben. Da ich extra den späten Flug gewählt hatte, um mit meiner Reisebegleitung (die einen anderen Flug um 22:30 hat) zum Flughafen fahren zu können und dann "gemeinsam" abreisen. Da ich jetzt viel früher fliege, fällt fast ein ganzer Reisetag weg!

Kann ich im Vorfeld (Reise kommt ja erst) überhaupt etwas machen? Und wenn ja, wie soll ich mich am besten anlegen? 

Ich habe gelesen, dass hier recht Viele den direkten Weg zum Anwalt empfehlen. Was würde mich das kosten und lohnt es sich dann überhaupt noch, falls man von der Airline entschädigt wird?

Danke im Voraus und viele Grüße,

Monika

Gefragt vor 6 Tagen in Flugzeitenverschiebung von Anonym
wieder getaggt vor 6 Tagen von admin

1 Antwort

0 Punkte

Dein Flug wurde von 18:50 Uhr auf 15:00 Uhr vorverlegt. Außerdem musst du nun einen Zwischenstopp eingelegt.

Du fragst dich nun, ob du die Änderungen hinnehmen musst, oder ob du irgendwelche Ansprüche gegen die Fluggesellschaft geltend machen kannst.

Im Falle einer Flugannullierung ergeben sich mögliche Ansprüche aus der europäischen Fluggastrechte Verordnung.

Fraglich ist zunächst, ob in deinem Fall von einer Annullierung des ursprünglich gebuchten Fluges auszugehen ist.

Siehe dafür folgendes Urteil:

EuGH, Urteil vom 13.10.2011, Az C-83/10 (bei Google einfach zu finden, wenn du eingibst: „C-83/10 reise-recht-wiki“)

Eine Annullierung liegt immer dann vor, wenn ein Flug nicht so durchgeführt werden kann wie geplant und der Start daher aufgegeben wird. Wird ein Flug auf einen anderen Tag verlegt, ist darin ebenfalls eine Annullierung zu sehen. Es ergeben sich somit auch Ansprüche aus der EU-Fluggastrechteverordnung.

In deinem Fall wurde die Flugzeit verändert und zudem hat der Flug nun einen Zwischenstopp. Es ist also wahrscheinlich von einer Annullierung des ursprünglich gebuchten Fluges auszugehen. Dieses gilt jedoch meines Erachtens nur für den Hinflug, denn der Rückflug wird lediglich um 6 einhalb Stunden verlegt und verändert sich ansonsten nicht.

Siehe: AG Hannover, Urt. v. 11.04.2011, Az.: 512 C 15244/10 (bei Google-Suche zu finden unter: „AZ 512 C 15244/10 reise-recht-wiki“)

Wird ein Flug erheblich nach vorne verlegt, so wird dies wie die Annullierung des Fluges behandelt. Als erheblich gilt dabei in jedem Fall eine Vorverlegung ab 10 Stunden.
 

Der Rückflug wird jedoch nur um 6 einhalb Stunden vorverlegt, eine Annullierung ist daher im Falle des Rückfluges nicht anzunehmen.

Wahrscheinlich aber hinsichtlich des Hinfluges.

 

Im Falle einer Annullierung kann der Reisende zunächst einen Anspruch auf Ausgleichszahlungen aus Artikel 7 der VO 261/2004 haben.

  • Bei einer Verspätung von 2 Stunden auf einer Strecke von 1500km oder weniger: 250 EUR
  • Bei einer Verspätung von 3 Stunden auf einer Strecke innerhalb der EU oder bis 3500km: 400 EUR
  • Bei einer Verspätung von 4 oder mehr Stunden auf einer Strecke außerhalb der EU von 3500km oder mehr: 600 EUR

Je nachdem von wo nach wo fliegen, könnten sich Ansprüche in Höhe von 200, 400 oder 600 EUR ergeben.

 

Zu beachten ist jedoch, dass ein Anspruch auf Ausgleichszahlungen gem. Artikel 5 Absatz 1 c) i) entfällt, wenn der Reisende mindestens 2 Wochen vor Flugantritt über die Annullierung informiert wurde. Deinen Angaben ist leider nicht zu entnehmen, ob du rechtzeitig über die Annullierung informiert wurdest.

Du hast aber in jedem Fall einen Anspruch auf Erstattung oder anderweitige Beförderung aus Artikel 8 der Verordnung.

Danach kannst du wählen zwischen:

a) – der binnen sieben Tagen zu leistenden vollständigen Erstattung der Flugscheinkosten nach den in Artikel 7 Absatz 3 genannten Modalitäten zu dem Preis, zu dem der Flugschein erworben wurde, für nicht zurückgelegte Reiseabschnitte sowie für bereits zurückgelegte Reiseabschnitte, wenn der Flug im Hinblick auf den ursprünglichen Reiseplan des Fluggastes zwecklos geworden ist, gegebenenfalls in Verbindung mit

– einem Rückflug zum ersten Abflugort zum frühestmöglichen Zeitpunkt,

b) anderweitiger Beförderung zum Endziel unter vergleichbaren Reisebedingungen zum frühestmöglichen Zeitpunkt oder

c) anderweitiger Beförderung zum Endziel unter vergleichbaren Reisebedingungen zu einem späteren Zeitpunkt nach Wunsch des Fluggastes, vorbehaltlich verfügbarer Plätze.

Du kannst dir also aussuchen, ob du den Flug so wahrnehmen möchtest, wie die FLuggesellschaft ihn dir anbietet oder du den Flug stornieren möchtest.

 

Beantwortet vor 3 Tagen von MajorTommie (5,850 Punkte)
...