3,480 Fragen

11,029 Antworten

900 Kommentare

1,667 Nutzer

EU FLUGGASTRECHTE

Meinungsaustausch von Flugpassagieren, Reisenden, Juristen und Interessierten im Flugrecht.

Unsere NETIQUETTE

Projekt flugrechte.eu

Beliebteste Themen

anspruch-auf-entschädigung flugänderung-entschädigung flugänderung-rechte flugzeitenänderung-rechte flugänderung-ohne-einwilligung flugänderung-was-kann-ich-tun flugverschiebung-rechte fachanwalt-für-reiserecht flugänderung-schadensersatz flugverlegung-rechte flugzeitenverlegung flugverspätung fachanwalt-reiserecht entschädigung-anspruch entschädigung-flugverlegung-schadensersatz entschädigung schadensersatzanspruch-flugänderung reiseveranstalter-flugänderung-rechte flug-verspätet-anspruch anspruch-entschädigung-flug-verspätung flugänderung-rechtsanwalt pauschalreise-flugänderung flugänderung-anwalt schadensersatz-vertane-urlaubszeit reisebüro-flugänderung-rechte gepäckverspätung-schadensersatz entschädigung-entgangene-urlaubsfreude schadensersatz-entgangene-urlaubsfreude flugverlegung-schadensersatz flugverschiebung-entschädigung flugverspätung-fachanwalt flugumbuchung-schadensersatz eurowings-flugänderung flug-verspätet-außergewöhnlicher-umstand-anspruch flugzeitenänderung flugänderung-fachanwalt außergewöhnlicher-umstand-flugverspätung-anspruch condor-flugverspätung-entschädigung flugzeitenänderung-früher reisemangel-entschädigung flugverschiebung-was-tun condor-flugverspätung-gutschein fachanwalt-für-flugrecht flugänderung-urlaub-kürzer reiseveranstalter-entschädigung flugannullierung-vorgehen flugstornierung-rechte anschlussflug-verpasst-entschädigung fachanwalt-gepäckrecht flugzeitenverlegung-rechte gepäckverspätung-pauschale flugänderung-fachkanzlei flugumbuchung-entschädigung-schadensersatz eurowings-flugentschädigung bgh-urteil-x-zr-59-14-flugänderung-tuifly gepäckverspätung-schadensersatz-wieviel flugänderung-bgh-urteil-x-zr-59-14 fachanwalt-gepäckverspätung eurowings-flugänderung-rechte flugannulierung-entschädigung gepäckverspätung-koffer gepäckverspätung-schadensersatz-pro-tag flugverschiebung-schadensersatz gutschein-condor-flugverspätung fachanwalt-für-fluggastrechte flugverlegung-was-kann-ich-tun gepäckverspätung-tagessatz flugverlegung-ohne-information flugverspätung-entschädigung condor-fluggutschein flugzeitenänderung-schadensersatz condor-flugverspätung-schadensersatz fachanwalt-fluggastrechte hotel-entschädigung eurowings-flugänderung-entschädigung eurowings-flugänderung-was-tun abflughafen-geändert-rechte eurowings-flugverspätung-entschädigung anschlussflug-entschädigung condor-flugverspätung-musterbrief gepäckverspätung-pauschaler-schadensersatz flugzeit-geändert-rechte flugänderung weiterflug-verpasst-was-tun ryanair-entschädigung entschädigung-tagessatz condor-gutschein-probleme gepäckverspätung-tagespauschale condor-entschädigung flugumbuchung-was-tun eurowings-flugumbuchung montrealer-übereinkommen-entschädigung condor-reisegutschein reiserecht-fachanwalt anwalt-für-reiserecht flugverlegung-nach-vorne condor-gutschein-code lufthansa-flugverspätung flug-storniert-erstattung fachanwalt-flugrecht
0 Punkte
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe folgendes Problem:

Ich habe eine Pauschalreise über das Internet gebucht. Mir war es dabei wichtig, dass wir ab Nürnberg fliegen, da wir zu 5 (4 Erwachsene, 1 Kind (1 Jahr alt, kein eigener Sitz bei Flug) unterwegs sind und jemanden zum fahren benötigen. Habe deswegen auch extra einen höheren Preis akzeptiert, bei der Auswahl der Flüge.

Unsere Flugzeiten waren mit Germania:

Hinflug: Nürnberg - Heraklion am 20.05.2019 von 13:15-17:10

Heimflug: Heraklion - Nürnberg am 27.05.2019 von 18:05-20:15

Dann wurde uns schon die Flugzeit nach 2 Wochen geändert. Heimflug jetzt nicht mehr mit Germania sonder Eurowing -> HER-NUE 09:25-11:25

Dann wurde von Germania Insolvenz bekannt gemacht und die Hinflugzeiten haben sich auch nochmal geänder. Jetzt sogar nicht mehr von Nürnberg, sondern von München mit Condor -> HER-MUE 16:20-20:10

Habe mehrmals mit Reisveranstalter (ab-in-urlaub) telefoniert und geschrieben, diese haben immer alles an zuständiges Reiseunternehmen weitergeleitet (BUCHER REISEN). Wir sind total unzufrieden, da jetzt beide Tage im Eimer sind. Wir wollten Reisepreisminderung, bzw Änderung des Fluges (damit wir mehr vom Hinreise/Abreisetag haben), Zug zum Flug Ticket nach München. ->> Alles wurde abgelehnt.

Jetzt wollte ich von meinen Vetrag zurücktreten und meine Anzahlung zurück. ->> Wieder abgelehnt von BUCHER Reisen.

Wir sind total unzufrieden, da wir extra ab Nürnberg fliegen wollten, wegen unserem kleinem Kind. Vom Hinflugtag hätten wir jetzt auch nichts mehr, wenn wir erst um 20:10 Uhr landen. Und der Heimflug findet so früh statt, dass dieser Tag auch nicht mehr genutzt werden kann.... So sind von 7 Tagen, 2 Tage komplett weg.

Was können wir tun? Haben wir überhaupt Ansprüche.

Vielen Dank im Voraus.

Liebe Grüße

Landmädchen
Gefragt in Flugzeitenverschiebung von
0 Punkte

1 Antwort

0 Punkte

Sie haben eine Pauschalreise gebucht. Bei dieser kam es jetzt zu einigen Veränderungen und Sie fragen nach möglichen Ansprüchen. 

Dieser ergeben sich aus dem Reisevertragsrecht des BGB, §§ 651 a-y BGB. 

Ab einem gewissen Grad der Veränderung stehen dem Reisenden daher verschiedene Gewährleistungsrechte zu. Das ist der Fall, wenn ein Reisemangel vorliegt. Ab wann das der Fall ist, ist in § 651 i II BGB definiert:

(2) Die Pauschalreise ist frei von Reisemängeln, wenn sie die vereinbarte Beschaffenheit hat. Soweit die Beschaffenheit nicht vereinbart ist, ist die Pauschalreise frei von Reisemängeln,

1. wenn sie sich für den nach dem Vertrag vorausgesetzten Nutzen eignet, ansonsten
2. wenn sie sich für den gewöhnlichen Nutzen eignet und eine Beschaffenheit aufweist, die bei Pauschalreisen der gleichen Art üblich ist und die der Reisende nach der Art der Pauschalreise erwarten kann.

Liegt ein Reisemangel vor, ergeben sich aus § 651 i Abs. 3 verschiedene Ansprüche: 

Nr. 1-4 regeln die Abhilfeansprüche gem. § 651 k, nach Nr. 5 § 651l kündigen, nach Nr. 6 Minderung des Reisepreises (§ 651m) und nach § 651n Schadensersatz oder gem. § 284 Ersatz vergeblicher Aufwendungen 

Nun stellt sich jedoch die Frage, ob ihre Reise überhaupt mangelbehaftet ist. Diese Frage ist nicht immer ganz einfach zu beantworten, da im Endeffekt jeder Fall einzelfallbezogen beurteilt werden muss. Ich versuche aber, Ihnen anhand einiger Urteile eine Tendenz zu geben. 

Zunächst einmal zu den Änderungen Ihren Hinfluges. Dieser soll nun statt von Nürnberg von München aus fliegen und kommt mit einer Verspätung von 3 Std an. 

Die Verspätung von 3 Std kann als reine Unannehmlichkeit gewertet werden und stellt daher keinen Reisemangel dar. So auch das OLG Düsseldorf: 

OLG Düsseldorf, Urteil vom 02.05.2013, Az. I-6 U 123/12 (einfach zu finden, wenn Sie bei Google eingeben: „OLG Düsseldorf I-6 U123/12 reise-recht-wiki.de")

Geringere Verschiebungen sind als hinnehmbar anzusehen. So kann eine Verschiebung von 4 bis 8 Stunden noch zulässig sein. Von Bedeutung ist, ob die Veränderungen für den Fluggast noch zumutbar sind.

Jedoch könnte die Verlegung des Flughafens einen Reisemangel begründen:

AG Kleve, Urteil vom 20.01.1999, Az.: 3 C 564/98 

Änderung des Abflugortes von Paderborn auf Münster durch den Reiseveranstalter. Führte zu einer Minderung in Höhe von 5 % des Tagespreises pro Stunde.

Ich denke, dass die Verlegung des Flughafens also einen Mangel begründet und Sie die Reise dadurch anteilig mindern können. Entstehen Ihnen dadurch außerdem Mehrkosten, können Sie diese unbeschadet der Minderung aus dem Schadensersatzanspruch gem. § 651 n BGB geltend machen. 

Ihr Rückflug soll nun nicht mehr mit Germania sondern Eurowings und knapp 9 Std früher stattfinden. 

Die Verlegung der Fluggesellschaft stellt jedoch nur dann einen Mangel dar, wenn die Fluggesellschaft ausdrücklich zugesichert wurde: 

AG Bonn, Urt. v. 13.01.1997, Az: 4 C 396/96 (Das Urteil können Sie im Volltext im Internet finden. Dazu einfach: "Az: 4 C 396/96 reise-recht-wiki" bei Google eingeben)

Wird bei einer Flugreise das ausführende Luftfahrtunternehmen, entgegen der Buchungsbestätigung, ausgetauscht, so stellt dies einen Reisemangel dar und begründet für den Reisenden einen Anspruch auf Reisepreisminderung in Höhe von 5 % des Reisepreises.

Fraglich ist, ob die Vorverlegung des Rückfluges um knapp 9 Stunden einen Reisemangel begründet. Das wird nicht ganz einheitlich beurteilt. Verneinend: 

AG Düsseldorf, Urt. v. 03.06.1998, Az: 232 C 1482/98 (Das Urteil können Sie im Volltext im Internet finden. Dazu einfach: "Az: 232 C 1482/98 reise-recht-wiki" bei Google eingeben)

Die Klägerin hatte bei der Beklagten eine Reise gebucht. Da der Rückflug vorverlegt wurde (um ca. 9 Stunden), verlangt sie Minderung des Reisepreises.

Das Gericht wies die Klage ab. Der Abreisetag sei ohnehin nicht als voller Urlaubstag zu erwarten, sodass eine Vorverlegung, die nur die Uhrzeit am gleichen Tag ändert, kein Reisemangel sei. 

Anders aber: 

AG Düsseldorf, Urt. v. 12.04.2002, Az: 30 C 14061/01 (Das Urteil können Sie im Volltext im Internet finden. Dazu einfach: "Az: 30 C 14061/01 reise-recht-wiki" bei Google eingeben)

Der Kläger buchte bei dem beklagten Reiseunternehmen eine 2-wöchige Pauschalreise. Weil sein Flug zehn Stunden früher als erwartet startete, verlangt er nun eine nachträgliche Reisepreisminderung.

Das AG Düsseldorf hat dem Kläger Recht zugesprochen. Im Verlust der Hälfte eines Urlaubstages sei ein zu entschädigender Reisemangel zu sehen.

Aufgrund des komplexen Sachverhalts sollten Sie also darüber nachdenken, ob Sie nicht vielleicht einen Anwalt für Reiserecht zu Rate ziehen wollen, der Ihnen eine verbindlichen Rechtsrat gewährleisten kann. 

Beantwortet von (13,530 Punkte)
0 Punkte
...