3,136 Fragen

10,352 Antworten

884 Kommentare

1,528 Nutzer

EU FLUGGASTRECHTE

Meinungsaustausch von Flugpassagieren, Reisenden, Juristen und Interessierten im Flugrecht.

Unsere NETIQUETTE

Projekt flugrechte.eu

Beliebteste Themen

anspruch-auf-entschädigung flugänderung-entschädigung flugänderung-rechte flugzeitenänderung-rechte flugänderung-ohne-einwilligung flugänderung-was-kann-ich-tun fachanwalt-für-reiserecht flugverlegung-rechte flugverschiebung-rechte flugänderung-schadensersatz flugverspätung flugzeitenverlegung fachanwalt-reiserecht entschädigung entschädigung-flugverlegung-schadensersatz flug-verspätet-anspruch anspruch-entschädigung-flug-verspätung entschädigung-anspruch reiseveranstalter-flugänderung-rechte schadensersatzanspruch-flugänderung flugänderung-rechtsanwalt flugänderung-anwalt pauschalreise-flugänderung schadensersatz-vertane-urlaubszeit entschädigung-entgangene-urlaubsfreude schadensersatz-entgangene-urlaubsfreude reisebüro-flugänderung-rechte flugverspätung-fachanwalt flugverlegung-schadensersatz flug-verspätet-außergewöhnlicher-umstand-anspruch außergewöhnlicher-umstand-flugverspätung-anspruch flugänderung-fachanwalt reisemangel-entschädigung gepäckverspätung-schadensersatz flugumbuchung-schadensersatz condor-flugverspätung-gutschein condor-flugverspätung-entschädigung fachanwalt-für-flugrecht reiseveranstalter-entschädigung flugverschiebung-entschädigung flugzeitenänderung-früher anschlussflug-verpasst-entschädigung flugänderung-urlaub-kürzer bgh-urteil-x-zr-59-14-flugänderung-tuifly flugänderung-bgh-urteil-x-zr-59-14 flugänderung-fachkanzlei flugzeitenverlegung-rechte flugzeitenänderung flugverschiebung-was-tun gutschein-condor-flugverspätung fachanwalt-für-fluggastrechte flugannullierung-vorgehen fachanwalt-gepäckverspätung fachanwalt-gepäckrecht flugstornierung-rechte eurowings-flugentschädigung flugverlegung-was-kann-ich-tun fachanwalt-fluggastrechte flugverlegung-ohne-information condor-fluggutschein flugverspätung-entschädigung gepäckverspätung-pauschale flugannulierung-entschädigung eurowings-flugänderung condor-flugverspätung-schadensersatz flugumbuchung-entschädigung-schadensersatz hotel-entschädigung flugzeitenänderung-schadensersatz condor-flugverspätung-musterbrief gepäckverspätung-koffer gepäckverspätung-tagessatz gepäckverspätung-schadensersatz-pro-tag condor-gutschein-probleme anschlussflug-entschädigung flugzeit-geändert-rechte weiterflug-verpasst-was-tun abflughafen-geändert-rechte eurowings-flugverspätung-entschädigung condor-gutschein-code condor-entschädigung fachanwalt-flugrecht eurowings-flugänderung-rechte condor-reisegutschein reiserecht-fachanwalt airberlin-entschädigung ryanair-entschädigung anwalt-für-reiserecht flugverschiebung-schadensersatz außergewöhnlicher-umstand entschädigung-tagessatz gepäckverspätung-pauschaler-schadensersatz condor-flugverspätung-musterschreiben ryanair-flugannullierung minderung-anspruch flugverlegung-bgh-urteil-x-zr-59-14 flugverlegung-nach-vorne gepäckverspätung-schadensersatz-wieviel lufthansa-flugverspätung tuifly-flugänderung condor-flugänderung
0 Punkte

Guten Abend,

wir haben über ein Online-Reisebüro mit AirFrance Hin- und Rückflug nach/von Johannesburg gebucht.

Nun hat man uns zwei Tage vor dem Hinflug mitgeteilt, dass der Hinflug storniert sei, ohne uns irgendeine Alternative anzubieten.

AirFrance behauptet, dass ich das Reisebüro kontaktieren müsste und dieses ist nicht erreichbar.

Ich habe sowohl AirFrance und rein vorsorglich auch das Reisebüro aufgefordert uns auf einen Flug mit einer anderen Airline zu buchen. Natürlich werde ich da innerhalb von zwei Tagen nichts hören.

Also muss ich selbst einen neuen Flug buchen.

Meine Fragen zu dem Sachverhalt:

1. Kann ich Hin- und auch Rückflug (dieser nicht storniert) bei einer anderen Airline buchen? Oder sollte ich nur Hinflug buchen? Ich gehe aktuell davon aus, dass mein Rückflug verfällt, wenn ich Hinflug "nicht antrete". Daran wird auch nichts ändern, wenn ich AF informiere.

2. Bei AF sind zwei Gepächstücke inkl. bei der neuen Airline nur eines. Kann ich kostenpflichtig ein weiteres Gepäckstück dazu buchen und die Kosten ersetzt verlangen?

Vielen Dank im Voraus!

Malte

Gefragt in Flugannullierung von
0 Punkte

1 Antwort

0 Punkte

Hallo Malte,

ihr habt Flüge mit AirFrance nach Johannesburg gebucht. Zwei Tage vor dem Flug wurde dieser Flug annulliert. Eine Alternative wurde euch leider gar nicht erst angeboten. Nun zu erstmal zu den allgemeinen Erklärungen.

Allgemein lässt sich schon mal sagen, dass man bei Nur-Flug-Verbindungen immer die Europäische Fluggastrechteverordnung Nr. 261/2004 beachten soll. Diese gibt reichlich Aufschluss über die Rechte von Flugreisenden, die von einer Annullierung, großen Verspätung oder Nichtbeförderung betroffen waren. 

Hier handelt es sich also um den Fall einer Flugannullierung. Der einschlägige Artikel ist hier Art. 5. Dieser besagt, dass Flugreisende einen Anspruch auf Ausgleichsleistungen und Betreuungs- und Unterstützungsleistungen haben können. 

Der Anspruch auf Unterstützungsleistungen ist vorliegend in Art. 7 geregelt. Er ist nach Distanz des Abflugs- und Ankunftsortes gestaffelt, und zwar folgendermaßen: 

a)  250 EUR bei allen Flügen über eine Entfernung von 1 500 km oder weniger, 

b)  400 EUR bei allen innergemeinschaftlichen Flügen über eine Entfernung von mehr als 1 500 km und bei allen anderen Flügen über eine Entfernung zwischen 1 500 km und 3 500 km, 

c)  600 EUR bei allen nicht unter Buchstabe a) oder b) fallenden Flügen.

Ausführende Airlines, wie Air France in diesem fall, können sich allerdings in bestimmten Fällen von dieser Zahlungspflicht befreien, insb. in diesen Fällen:

  • sie werden über die Annullierung weniger als sieben Tage vor der planmäßigen Abflugzeit unterrichtet und erhalten ein Angebot zur anderweitigen Beförderung, das es ihnen ermöglicht, nicht mehr als eine Stunde vor der planmäßigen Abflugzeit abzufliegen und ihr Endziel höchstens zwei Stunden nach der planmäßigen Ankunftszeit zu erreichen.
  • Vorliegen von außergewöhnlichen Umständen

Ausnahme 1 greift hier aus der Tatsache nicht, dass Air France Ihnen einfach mal gar keine Alternative angeboten hat. Dass außergewöhnliche Umstände vorliegen sollen, kann ich mir schwer vorstellen, da die Information ja zwei Tage vorher kam. Deshalb denke ich, dass Ihnen der Anspruch auf Ausgleichsleistungen zu stehen sollte, womit Sie schon einige zusätzliche Ausgaben kompensieren könnten. 

Nun zu ihren konkreten Fragen:

1. Kann ich Hin- und auch Rückflug (dieser nicht storniert) bei einer anderen Airline buchen? Oder sollte ich nur Hinflug buchen? Ich gehe aktuell davon aus, dass mein Rückflug verfällt, wenn ich Hinflug "nicht antrete". Daran wird auch nichts ändern, wenn ich AF informiere.

Gemäß Art. 8 der Verordnung steht den Fluggästen nämlich auch ein Wahlrecht zu. Dies sieht wiefolgt aus: 

Wird auf diesen Artikel Bezug genommen, so können Fluggäste wählen zwischen 

a) — der binnen sieben Tagen zu leistenden vollständigen Erstattung der Flugscheinkosten nach den in Artikel 7 Absatz 3 genannten Modalitäten zu dem Preis, zu dem der Flugschein erworben wurde, für nicht zurückgelegte Reiseabschnitte sowie für bereits zurückgelegte Reiseab- schnitte, wenn der Flug im Hinblick auf den ursprüngli- chen Reiseplan des Fluggastes zwecklos geworden ist, gegebenenfalls in Verbindung mit 

— einem Rückflug zum ersten Abflugort zum frühestmögli- chen Zeitpunkt, 

b) anderweitiger Beförderung zum Endziel unter vergleichbaren Reisebedingungen zum frühestmöglichen Zeitpunkt oder 

c) anderweitiger Beförderung zum Endziel unter vergleichbaren Reisebedingungen zu einem späteren Zeitpunkt nach Wunsch des Fluggastes, vorbehaltlich verfügbarer Plätze. 

Eine anderweitige Beförderung wurde Ihnen wie gesagt nicht angeboten. Deshalb greift wohl die erste Alternative. Sie könnten sich die Flugpreiskosten erstatten lassen. Ob Sie dies nur für den annullierten Hinflug machen oder auch gleich für den Rückflug ist dann wohl Ihnen überlassen.

AG Geldern, Urteil vom 20.02.2008, Az 4 C 241/07 (zu finden über die Google-Suche „4 C 241/07 reise-recht-wiki“)

Bei der Annullierung eines Fluges sind dem Passagier alternative Beförderungsmöglichkeiten anzubieten. Der Passagier kann sich dann entscheiden, ob er diese annimmt. Gerichtsstand kann dabei auch der Ort sein, an dem der Flug starten sollte (alternativ der Wohnort des Klägers).

2. Bei AF sind zwei Gepäckstücke inkl. bei der neuen Airline nur eines. Kann ich kostenpflichtig ein weiteres Gepäckstück dazu buchen und die Kosten ersetzt verlangen?

Wird die Kostenrückerstattung gewählt, dann wird der Beförderungsvertrag eigentlich rückabgewickelt. Daher entfallen dann andere Möglichkeiten gegen Air France, weshalb ich glaube, dass dies nicht möglich ist. 

Allerdings sind dies wirklich bloß meine eigenen Annahmen. Ich könnte mir vorstellen,
dass es hilfreich wäre, wegen der schwierigen Einzelheiten einen
 Fachanwalt zu Rate zu ziehen. Interessant zu lesen ist sicher auch dieser verlinkte Beitrag zum Thema der Annullierung bei Air France

Beantwortet von (24,480 Punkte)
0 Punkte
...