3,197 Fragen

10,412 Antworten

886 Kommentare

1,555 Nutzer

EU FLUGGASTRECHTE

Meinungsaustausch von Flugpassagieren, Reisenden, Juristen und Interessierten im Flugrecht.

Unsere NETIQUETTE

Projekt flugrechte.eu

Beliebteste Themen

anspruch-auf-entschädigung flugänderung-entschädigung flugänderung-rechte flugzeitenänderung-rechte flugänderung-ohne-einwilligung flugänderung-was-kann-ich-tun fachanwalt-für-reiserecht flugverlegung-rechte flugverschiebung-rechte flugänderung-schadensersatz flugzeitenverlegung flugverspätung fachanwalt-reiserecht entschädigung-flugverlegung-schadensersatz entschädigung entschädigung-anspruch schadensersatzanspruch-flugänderung anspruch-entschädigung-flug-verspätung flug-verspätet-anspruch reiseveranstalter-flugänderung-rechte flugänderung-rechtsanwalt flugänderung-anwalt pauschalreise-flugänderung schadensersatz-vertane-urlaubszeit entschädigung-entgangene-urlaubsfreude schadensersatz-entgangene-urlaubsfreude reisebüro-flugänderung-rechte flugverlegung-schadensersatz flugverspätung-fachanwalt flug-verspätet-außergewöhnlicher-umstand-anspruch gepäckverspätung-schadensersatz flugänderung-fachanwalt außergewöhnlicher-umstand-flugverspätung-anspruch flugumbuchung-schadensersatz reisemangel-entschädigung flugverschiebung-entschädigung fachanwalt-für-flugrecht condor-flugverspätung-gutschein condor-flugverspätung-entschädigung reiseveranstalter-entschädigung flugzeitenänderung-früher flugänderung-urlaub-kürzer flugverschiebung-was-tun anschlussflug-verpasst-entschädigung flugzeitenänderung bgh-urteil-x-zr-59-14-flugänderung-tuifly flugänderung-bgh-urteil-x-zr-59-14 flugänderung-fachkanzlei flugzeitenverlegung-rechte gutschein-condor-flugverspätung fachanwalt-gepäckverspätung fachanwalt-gepäckrecht fachanwalt-für-fluggastrechte flugannullierung-vorgehen flugverlegung-ohne-information flugstornierung-rechte eurowings-flugentschädigung flugverlegung-was-kann-ich-tun gepäckverspätung-pauschale fachanwalt-fluggastrechte flugannulierung-entschädigung eurowings-flugänderung condor-fluggutschein flugverspätung-entschädigung flugumbuchung-entschädigung-schadensersatz condor-flugverspätung-schadensersatz hotel-entschädigung flugzeitenänderung-schadensersatz condor-flugverspätung-musterbrief gepäckverspätung-schadensersatz-pro-tag gepäckverspätung-tagessatz gepäckverspätung-koffer weiterflug-verpasst-was-tun abflughafen-geändert-rechte eurowings-flugverspätung-entschädigung flugverschiebung-schadensersatz condor-gutschein-probleme anschlussflug-entschädigung flugzeit-geändert-rechte anwalt-für-reiserecht condor-gutschein-code condor-entschädigung fachanwalt-flugrecht eurowings-flugänderung-rechte airberlin-entschädigung flugverlegung-nach-vorne gepäckverspätung-schadensersatz-wieviel condor-reisegutschein lufthansa-flugverspätung reiserecht-fachanwalt ryanair-entschädigung entschädigung-tagessatz außergewöhnlicher-umstand gepäckverspätung-pauschaler-schadensersatz condor-flugverspätung-musterschreiben ryanair-flugannullierung minderung-anspruch flugumbuchung-was-tun flugverlegung-bgh-urteil-x-zr-59-14 montrealer-übereinkommen-entschädigung
0 Punkte
Hallo,

ich habe in einem Reisebüro einen Flug von Frankfurt nach Pune gebucht.

Die gesamte Buchung lief über Lufthansa und der zu zahlende Betrag wurde an Lufthansa überwiesen. Der Flug wurde allerdigs auf zwei Strecken aufgeteilt.

Einmal von Frankfurt nach Neu Delhi und von dort aus weiter nach Pune.

Der erste Flug wurde von Lufthansa ausgeführt, allerdings war der Luftraum über Pakistan gesperrt, weshalb der Flug eine Stunde später in Neu Delhi ankam. Auf Nachfrage bei einer Flugbegleiterin wurde mir mitgeteilt, dass der Luftraum über Pakistan schon mehrere Wochen lang gesperrt aber die vorraussichtliche Flugzeit nicht angepasst wurde.

Die Aufenthaltszeit in Neu Delhi war laut Buchung auf 2 Stunden angesetzt. Durch die Verspätung wurde mir bereits beim Aussteigen in Neu Delhi mitgeteilt, dass ich meinen Anschlussflug, der von Vistara ausgeführt wurde nicht schaffen werde. Deshalb wurde mir ein Ticket für einen Ersatzflug gegeben, der auch von Vistara ausgeführt werden sollte. Der Ersatzflug von Delhi nach Pune startete allerdings erst 7 Stunden später. Meine geplante Ankunftszeit in Pune war 5:20 Uhr. Tatsächlich bin ich erst um 12:35 Uhr in Pune angekommen.

Habe ich ein Recht auf Ausgleichszahlung von Lufthansa und wenn ja in welcher Höhe?

Vielen Dank schon mal für die Hilfe.
Gefragt in Flugverspätung von
0 Punkte

1 Antwort

0 Punkte

Sie haben einen Flug von Frankfurt über Neu Delhi nach Pune gebucht. Nun hatte Ihr Flug von Frankfurt nach Neu Delhi eine Verspätung von 1 Stunde, weshalb Sie Ihren Anschlussflug verpasst haben und mit einer Verspätung von 7 Stunden an Ihrem Zielflughafen angekommen sind. Fraglich ist, ob die Verspätung von 1 Stunde überhaupt schon einen Anspruch auf Ausgleichszahlungen rechtfertigt. Hierbei ist zu beachten, dass es bei einer Verspätung nicht um die Verspätung beim Abflug, sondern um die Verspätung am Zielort geht. Dazu das folgende Urteil:

EuGH, Urteil vom 04.09.2014, Az.: C-452/13 8 (Das Urteil können Sie im Volltext im Internet finden. Dazu einfach: "Az.: C-452/13 8  reise-recht-wiki" bei Google eingeben)

Der EuGH hat nun klargestellt, dass eine Verspätung beim Abflug keine Voraussetzung für die Entschädigung ist. Es kommt also allein auf die Ankunftsverspätung am Zielflughafen an. Für den Ankunftszeitpunkt ist das Öffnen einer Tür des Flugzeugs maßgebend, und nicht wie bisher von den Gerichten angenommen das Berühren des Bodens (Touch-Down) oder das Erreichen der Parkposition (on-block).

Sie sind mit einer Verspätung von 7 Stunden an Ihrem Zielflughafen in Pune gelandet. Sie könnten demnach einen Anspruch auf Ausgleichszahlungen haben. Fraglich ist, inwieferen Lufthansa für die Verspätung haften muss, da der erste Flug nur weniger als eine Stunde Verspätung hatte und dieses an sich zu keinem Anspruch auf Ausgleichszahlung führen würde.

Der Europäische Gerichtshof in Brüssel (EuGH) hat am 26. Febuar 2013 in einem Urteil die Passagierrechte jedoch deutlich gestärkt. Demnach haben Reisende nun auch Recht auf Entschädigungszahlung durch die Fluggesellschaft, wenn sie wegen eines nur leicht verspäteten Zubringerfluges ihren Anschlussflug verpasst haben. Laut Urteil ist für den Anspruch auf eine Ausgleichszahlung allein die Verspätung am Endziel entscheidend. Bisher war die Rechtsprechung davon ausgegangen, dass im Fall mehrteiliger Flüge  eine getrennte Betrachtung jeder einzelnen Flugstrecke erfolgen muss. Dies galt bisher auch, wenn beide Flüge in Verbindung gebucht wurden. Im Fall einer Verspätung des Zubringerfluges unter einer Verspätungszeit von drei Stunden konnten Fluggäste bis zu dem Urteil vom 26. Februar 2013 keine Rechte geltend machen – auch wenn die Verspätung am Endziel wegen des verpassten Anschlussfluges erheblich war. Die verspätete Landung am Endziel war also nicht relevant für einen Entschädigungsanspruch.

Ihr erster Flug hatte weniger als eine Stunde Verspätung, weshalb Sie Ihren Anschlussflug verpasst haben. Damit steht Ihnen ein Anspruch auf Ausgleichszahlungen zu.

LG Frankfurt, Urteil vom 26.07.2013 – Az.: 2-24 S 47/12 (Das Urteil können Sie im Volltext im Internet finden. Dazu einfach: "Az.: 2-24 S 47/12  reise-recht-wiki" bei Google eingeben)

Es ist davon auszugehen, dass ein verpasster Anschlussflug und eine entsprechende Verspätung von mindestens 3 Stunden am Endziel grundsätzlich einen Ausgleichsanspruch auslöst – auch dann, wenn der Umsteigeflughafen außerhalb der EU liegt oder die Zubringer- und Anschlussflug von verschiedenen Fluggesellschaften durchgeführt wurden.

Sie haben also einen Anspruch auf Ausgleichszahlungen gegen Lufthansa. Irrelevant ist auch, dass der Umsteigeflughafen außerhalb der EU liegt und das der Ersatzflug von Vistara durchgeführt wurde, solange die Flüge als Gesamtflüge gebucht wurden. 

 Die Höhe Ihres Anspruchs ergibt sich aus Artikel 7 der Europäischen Fluggastrechte Verordnung.

"Artikel 7 Ausgleichsanspruch. (1) Wird auf diesen Artikel Bezug genommen, so erhalten die Fluggäste Ausgleichszahlung in folgender Höhe:

a) 250 EUR bei allen Flügen über eine Entfernung von 1 500 km oder weniger

b) 400 EUR bei allen innergemeinschaftlichen Flügen über eine Entfernung von mehr als 1 500 km und bei allen anderen Flügen über eine Entfernung zwischen 1 500 km und 3 500 km,

c) 600 EUR bei allen nicht unter Buchstabe a) oder b) fallenden Flügen."

Die Entfernung zwischen Frankfurt und Pune beträgt 6.681,02 km. Ihnen stehen meines Erachtens daher Ausgleichszahlungen in Höhe von 600 EUR pro Fluggast zu.

Dieser Beitrag stellt jedoch nur eine Rechtsmeinung dar. Sie könnten daher noch einmal darüber nachdenken, ob Sie nicht einen Fachanwalt / eine Fachanwältin zu Rate ziehen wollen, um einen verbindliche Meinung zu erhalten. 

Beantwortet von (11,670 Punkte)
0 Punkte
Lufthansa FLUGVERSPÄTUNG Außergewöhnliche Umstaende
...