2,877 Fragen

9,796 Antworten

874 Kommentare

1,421 Nutzer

EU FLUGGASTRECHTE

Meinungsaustausch von Flugpassagieren, Reisenden, Juristen und Interessierten im Flugrecht.

Unsere NETIQUETTE

Projekt flugrechte.eu

Beliebteste Themen

anspruch-auf-entschädigung flugänderung-entschädigung flugänderung-rechte flugänderung-ohne-einwilligung flugzeitenänderung-rechte flugänderung-was-kann-ich-tun fachanwalt-für-reiserecht flugverlegung-rechte flugänderung-schadensersatz flugverschiebung-rechte fachanwalt-reiserecht flugverspätung flugzeitenverlegung entschädigung entschädigung-flugverlegung-schadensersatz reiseveranstalter-flugänderung-rechte anspruch-entschädigung-flug-verspätung flug-verspätet-anspruch schadensersatzanspruch-flugänderung entschädigung-anspruch flugänderung-anwalt flugänderung-rechtsanwalt schadensersatz-vertane-urlaubszeit entschädigung-entgangene-urlaubsfreude schadensersatz-entgangene-urlaubsfreude reisebüro-flugänderung-rechte pauschalreise-flugänderung flugverlegung-schadensersatz flugverspätung-fachanwalt flug-verspätet-außergewöhnlicher-umstand-anspruch flugänderung-fachanwalt reisemangel-entschädigung gepäckverspätung-schadensersatz außergewöhnlicher-umstand-flugverspätung-anspruch condor-flugverspätung-entschädigung fachanwalt-für-flugrecht condor-flugverspätung-gutschein reiseveranstalter-entschädigung bgh-urteil-x-zr-59-14-flugänderung-tuifly flugumbuchung-schadensersatz flugänderung-bgh-urteil-x-zr-59-14 flugänderung-urlaub-kürzer flugänderung-fachkanzlei flugzeitenänderung-früher gutschein-condor-flugverspätung anschlussflug-verpasst-entschädigung flugzeitenänderung fachanwalt-für-fluggastrechte flugverschiebung-entschädigung flugzeitenverlegung-rechte flugannullierung-vorgehen fachanwalt-gepäckverspätung fachanwalt-gepäckrecht condor-fluggutschein flugverlegung-was-kann-ich-tun condor-flugverspätung-musterbrief fachanwalt-fluggastrechte eurowings-flugentschädigung flugverlegung-ohne-information flugstornierung-rechte flugumbuchung-entschädigung-schadensersatz hotel-entschädigung condor-flugverspätung-schadensersatz gepäckverspätung-pauschale flugannulierung-entschädigung flugverschiebung-was-tun condor-gutschein-probleme gepäckverspätung-koffer condor-gutschein-code anschlussflug-entschädigung fachanwalt-flugrecht weiterflug-verpasst-was-tun condor-reisegutschein flugverspätung-entschädigung condor-entschädigung eurowings-flugänderung airberlin-entschädigung anwalt-für-reiserecht gepäckverspätung-schadensersatz-pro-tag gepäckverspätung-tagessatz außergewöhnlicher-umstand flugzeitenänderung-schadensersatz ryanair-flugannullierung flugverlegung-bgh-urteil-x-zr-59-14 flugzeit-geändert-rechte condor-flugverspätung-musterschreiben minderung-anspruch flugverschiebung-schadensersatz ryanair-entschädigung eurowings-flugverspätung-entschädigung flugverlegung-nach-vorne gepäckverspätung-pauschaler-schadensersatz reiserecht-fachanwalt airberlin-flugänderung-rechte abflughafen-geändert-rechte air-berlin-flugänderung-rechte condor-gutschein anschlussflug-verpasst-anspruch eurowings-flugänderung-rechte condor-entschädigung-was-tun
0 Punkte
Hallo zusammen,

ich wollte euch gern meine Geschichte erzählen und frage ob ihr schoneinmal Ähnliches erlebt habt oder Tipps habt mir zu helfen.

Meine Frau und ich haben Flüge über Travelgenio gebucht.
Wr fliegen mit Polish Airlines von Berlin nach Tokio, mit Zwischenstopp in Warschau und genauso wieder zurück.
Wir haben die Reise im Januar 2018 gebucht für den 21.11.18-04.12.18 und jeweils 450€ bezahlt.
Unsteigen in Warschau jeweils mit 3-4h.

Nun am 18.04.18 hat uns Travelgenio informiert, das die Airline den Rückflug vom 04.12 um 13Uhr auf den den 03.12 um 10Uhr verschoben hat und wir nun auch dazu noch 24h Aufenthalt beim Rückflug in Warschau haben werden.
Uns wurde also 1Tag in Japan geklaut und wir müssen nun zusätzlich 1Tag in Polen(inkl. Übernachtungskosten) verbringen.

Gibt es irgendeine Rechtliche Geundlage das anzufechten oder müssen wir dies jetzt einfach so hinnehmen.

Die Rechtsforen sind relativ eindeutig und sagen wir haben Pech da der Anbieter es mehr als 14 Tage vor Flugantritt bekannt gibt,
aber ist dies wirklich so?
Finde diese Regelung dann sehr sehr Kundenunfreundlich und kann mir das gar nicht vorstellen so wirklich..

Danke im Voraus für eure Tipps und Erfahrungen.
Gefragt in Flugzeitenverschiebung von
0 Punkte

1 Antwort

0 Punkte

Guten Tag,

bei Ihnen könnte es sich meiner Meinung nach um eine Annullierung des ursprünglichen Fluges handeln. Laut dem Europäischen Gerichtshof liegt eine Annullierung immer dann vor, wenn der Flug nicht so durchgeführt werden kann wie geplant und der Start daher aufgegeben werden muss. Wird der Flug auf einen anderen Tag, so ist darin ebenfalls eine Annullierung zu sehen, sodass Ansprüche aus der Europäischen Fluggastrechteverordnung entstehen könne ("C-83/10 reise-recht-wiki.de").

Für Annullierung regelt Artikel 5 die möglichen Ansprüche, die in einem solchen Fall entstehen können:

1) Bei Annullierung eines Fluges werden den betroffenen Fluggästen 

a) vom ausführenden Luftfahrtunternehmen Unterstützungsleistungen gemäß Artikel 8 angeboten,

b) vom ausführenden Luftfahrtunternehmen Unterstützungsleistungen gemäß Artikel 9 Absatz 1 Buchstabe a) und Absatz 2 angeboten und im Fall einer anderweitigen Beförderung, wenn die nach vernünftigem Ermessen zu erwartende Abflugzeit des neuen Fluges erst am Tag nach der planmäßigen Abflugzeit  des annullierten Fluges liegt, Unterstützungsleistungen gemäß Artikel 9 Absatz 1 Buchstaben b) und c) angeboten und 

c) vom ausführenden Luftfahrtunternehmen ein Anspruch auf Ausgleichszahlung gemäß Artikel 7 eingeräumt, es sei denn, 

i) sie werden über die Annullierung mindestens 2 Wochen vor der planmäßigen Abflugzeit unterrichtet...

Da Sie leider offensichtlich mehr als 2 Wochen vor der planmäßigen Abflugzeit über die Annullierung informiert worden sind, können Sie gegen die Fluggesellschaft in meinen Augen keinen Anspruch auf Ausgleichszahlung gemäß Artikel 7 geltend machen. 

Ich könnte mir jedoch vorstellen, dass Sie einen Anspruch auf Unterstützungsleistungen gemäß Artikel 8 gegen die Fluggesellschaft geltend machen könnten.

Artikel 8 Absatz 1 

1) Wird auf diesen Artikel Bezug genommen, so können Fluggäste wählen zwischen,

a) der binnen 7 Tagen zu leistenden vollständigen Erstattung der Flugscheinkosten nach den in Artikel 7 Absatz 3 genannten Modalitäten zu dem Preis, zu dem der Flugschein erworben wurde, für nicht zurückgelegte Reiseabschnitte sowie für bereits zuückgelegte Reiseabschnitte, wenn der Flug im Hinblick auf den ursprünglichen Reiseplan des Fluggastes zwecklos geworden ist, gegebenenfalls in Verbindung mit

- einem Rückflug zum ersten Abflugort zum frühestmöglichen Zeitpunkt,

b) anderweitiger Beförderung zum Endziel unter vergleichbaren Reisebedingungen zum frühestmöglichen Zeitpunkt oder 

c) anderweitiger Beförderung zum Endziel unter vergleichbaren Reisebedingungen zu einem späteren Zeitpunkt nach Wunsch des Fluggastes, vorbehaltlich verfügbarer Plätze.

Wie Sie sehen könnten Sie zunächst versuchen, eine Alternativbeförderung von der Airline zu verlangen, die Ihren gewünschten Zeiten entspricht. Sollte diese Ihnen jedoch keinen zufriedenstellenden Ersatz zur Verfügung stellen können, so wäre es darüber hinaus im Rahmen des Möglichen das Geld für die Flugtickets zurückzufordern, um damit dann selbst eine passende Alternative zu buchen. 

Zum Schluss möchte ich noch darauf hinweisen, dass dieser Beitrag lediglich meine Rechtsmeinung darstellen soll. Wünschen Sie einen professionellen Rat, so wäre wohl eine Rücksprache mit einem Anwalt in meinen Augen empfehlenswert.

Beantwortet von (7,140 Punkte)
0 Punkte
...