2,726 Fragen

9,291 Antworten

862 Kommentare

1,375 Nutzer

EU FLUGGASTRECHTE

Meinungsaustausch von Flugpassagieren, Reisenden, Juristen und Interessierten im Flugrecht.

Unsere NETIQUETTE

Projekt flugrechte.eu

Beliebteste Themen

anspruch-auf-entschädigung flugänderung-entschädigung flugänderung-rechte flugänderung-ohne-einwilligung flugzeitenänderung-rechte flugänderung-was-kann-ich-tun fachanwalt-für-reiserecht flugverlegung-rechte flugänderung-schadensersatz flugverschiebung-rechte flugzeitenverlegung fachanwalt-reiserecht flugverspätung entschädigung-flugverlegung-schadensersatz schadensersatzanspruch-flugänderung reiseveranstalter-flugänderung-rechte entschädigung anspruch-entschädigung-flug-verspätung flug-verspätet-anspruch flugänderung-anwalt flugänderung-rechtsanwalt entschädigung-anspruch reisebüro-flugänderung-rechte flugverspätung-fachanwalt pauschalreise-flugänderung flugverlegung-schadensersatz flugänderung-fachanwalt entschädigung-entgangene-urlaubsfreude schadensersatz-vertane-urlaubszeit flug-verspätet-außergewöhnlicher-umstand-anspruch condor-flugverspätung-gutschein condor-flugverspätung-entschädigung fachanwalt-für-flugrecht gepäckverspätung-schadensersatz schadensersatz-entgangene-urlaubsfreude bgh-urteil-x-zr-59-14-flugänderung-tuifly außergewöhnlicher-umstand-flugverspätung-anspruch flugänderung-bgh-urteil-x-zr-59-14 flugumbuchung-schadensersatz reisemangel-entschädigung flugzeitenänderung-früher gutschein-condor-flugverspätung flugänderung-urlaub-kürzer flugänderung-fachkanzlei anschlussflug-verpasst-entschädigung fachanwalt-für-fluggastrechte flugverschiebung-entschädigung fachanwalt-gepäckverspätung flugzeitenänderung condor-fluggutschein flugzeitenverlegung-rechte flugverlegung-was-kann-ich-tun reiseveranstalter-entschädigung flugannullierung-vorgehen fachanwalt-gepäckrecht condor-flugverspätung-musterbrief flugumbuchung-entschädigung-schadensersatz fachanwalt-fluggastrechte eurowings-flugentschädigung flugverlegung-ohne-information flugstornierung-rechte condor-gutschein-probleme condor-flugverspätung-schadensersatz flugverschiebung-was-tun condor-gutschein-code anschlussflug-entschädigung fachanwalt-flugrecht hotel-entschädigung condor-reisegutschein airberlin-entschädigung flugverspätung-entschädigung anwalt-für-reiserecht gepäckverspätung-pauschale flugverlegung-bgh-urteil-x-zr-59-14 condor-entschädigung außergewöhnlicher-umstand flugannulierung-entschädigung weiterflug-verpasst-was-tun flugzeit-geändert-rechte flugzeitenänderung-schadensersatz condor-flugverspätung-musterschreiben gepäckverspätung-tagessatz ryanair-flugannullierung eurowings-flugänderung flugverlegung-nach-vorne flugverschiebung-schadensersatz airberlin-flugänderung-rechte eurowings-flugverspätung-entschädigung gepäckverspätung-koffer condor-gutschein air-berlin-flugänderung-rechte gepäckverspätung-schadensersatz-pro-tag condor-entschädigung-was-tun abflughafen-geändert-rechte ryanair-entschädigung lufthansa-flugverspätung reiserecht-fachanwalt versicherung-anspruch-zahlung minderung-anspruch eurowings-flugänderung-rechte
0 Punkte

Am 25.11.2015 buchte ich für mich und meinen Freund einen Urlaub auf Mauritius. Dieser sollte vom 09.03.2016 bis zum 23.03.2016 stattfinden. Dafür zahlten wir auch 2900 Euro.

Allerdings mussten wir am 27.02.2016 in den nachrichten lesen, dass auf mauritius das Chikungunya-Fieber ausgebrochen war. Das Chikungunyafieber ist eine durch das Chikungunya-Virus (CHIKV) ausgelöste, mit Fieber und Gelenkbeschwerden einhergehende tropische Infektionskrankheit, die durch Stechmücken übertragen wird. Die Erkrankung ist insbesondere im östlichen und südlichen Afrika, auf dem indischen Subkontinent sowie in Südostasien verbreitet. 

Wir haben deswegen bei der Stornierung uns auf höhere Gewalt berufen müssen. Der Reiseveranstalter stellte uns daraufhin eine Rechnung in Höhe von 1600 Euro aus. Stornogebühren. Dabei berief er sich auf die AGB. Das sind 55% vom Reisepreis! Dieser betrag wurde einbehalten, uns wurden nur 1300 Euro ausgezahlt.

Wir haben daraufhin dem Reiseveranstalter eine Email geschrieben, und das restliche Geld herausverlangt. Diese Forderung wurde jedoch zurückgewiesen.

Damals trat das Chikungunya-Fieber jedoch epidemieartig aus, und erstmals war ein tödlicher Verlauf der Krankheit beobachtet wurden. Mit normalen Mückenabwehrmitteln hätte das Infektionsrisiko nicht reduziert werden können. Außerdem leide ich seit meiner Kindheit an einer chronischen Atemwegserkrankung, was den Antritt der Reise noch unzumutbarer für mich machte. Es war uns außerdem nicht möglich, zwischen der Kündigung und dem geplanten Reiseantritt eine Ersatzreise zu organisieren, da unsere finanziellen Mittel durch die Reise erschöpft waren, und wir auf dem trockenen saßen. Außerdem konnte ich mit meinem Arbeitgeber nicht auf eine Verlegung der urlaubszeit einigen, was dazu führte, dass wir den Urlaub zu Hause verbringen mussten.

Deswegen sind wir auch der Auffassung, dass wir den Reisevertrag wegen höherer Gewalt kündigen konnten. Außerdem finden wir, der Reiseveranstalter hätte uns rechtzeitig über diese Epidemie informieren müssen und die Möglichkeit geben sollen, eine Ersatzreise zu buchen.

 

Haben wir einen Anspruch auf irgendeine zahlung vom veranstalter? Sei es nun der Reisepreis oder ein Schadensersatz.

Gefragt in Reisevertragsrecht von

Bitte logge dich ein oder melde dich neu an um die Frage zu beantworten.

...