3,479 Fragen

11,029 Antworten

900 Kommentare

1,667 Nutzer

EU FLUGGASTRECHTE

Meinungsaustausch von Flugpassagieren, Reisenden, Juristen und Interessierten im Flugrecht.

Unsere NETIQUETTE

Projekt flugrechte.eu

Beliebteste Themen

anspruch-auf-entschädigung flugänderung-entschädigung flugänderung-rechte flugzeitenänderung-rechte flugänderung-ohne-einwilligung flugänderung-was-kann-ich-tun flugverschiebung-rechte fachanwalt-für-reiserecht flugänderung-schadensersatz flugverlegung-rechte flugzeitenverlegung flugverspätung fachanwalt-reiserecht entschädigung-anspruch entschädigung-flugverlegung-schadensersatz entschädigung schadensersatzanspruch-flugänderung reiseveranstalter-flugänderung-rechte flug-verspätet-anspruch anspruch-entschädigung-flug-verspätung flugänderung-rechtsanwalt pauschalreise-flugänderung flugänderung-anwalt schadensersatz-vertane-urlaubszeit reisebüro-flugänderung-rechte gepäckverspätung-schadensersatz entschädigung-entgangene-urlaubsfreude schadensersatz-entgangene-urlaubsfreude flugverlegung-schadensersatz flugverschiebung-entschädigung flugverspätung-fachanwalt flugumbuchung-schadensersatz eurowings-flugänderung flug-verspätet-außergewöhnlicher-umstand-anspruch flugzeitenänderung flugänderung-fachanwalt außergewöhnlicher-umstand-flugverspätung-anspruch condor-flugverspätung-entschädigung flugzeitenänderung-früher reisemangel-entschädigung flugverschiebung-was-tun condor-flugverspätung-gutschein fachanwalt-für-flugrecht flugänderung-urlaub-kürzer reiseveranstalter-entschädigung flugannullierung-vorgehen flugstornierung-rechte anschlussflug-verpasst-entschädigung fachanwalt-gepäckrecht flugzeitenverlegung-rechte gepäckverspätung-pauschale flugänderung-fachkanzlei flugumbuchung-entschädigung-schadensersatz eurowings-flugentschädigung bgh-urteil-x-zr-59-14-flugänderung-tuifly gepäckverspätung-schadensersatz-wieviel flugänderung-bgh-urteil-x-zr-59-14 fachanwalt-gepäckverspätung eurowings-flugänderung-rechte flugannulierung-entschädigung gepäckverspätung-koffer gepäckverspätung-schadensersatz-pro-tag flugverschiebung-schadensersatz gutschein-condor-flugverspätung fachanwalt-für-fluggastrechte flugverlegung-was-kann-ich-tun gepäckverspätung-tagessatz flugverlegung-ohne-information flugverspätung-entschädigung condor-fluggutschein flugzeitenänderung-schadensersatz condor-flugverspätung-schadensersatz fachanwalt-fluggastrechte hotel-entschädigung eurowings-flugänderung-entschädigung eurowings-flugänderung-was-tun abflughafen-geändert-rechte eurowings-flugverspätung-entschädigung anschlussflug-entschädigung condor-flugverspätung-musterbrief gepäckverspätung-pauschaler-schadensersatz flugzeit-geändert-rechte flugänderung weiterflug-verpasst-was-tun ryanair-entschädigung entschädigung-tagessatz condor-gutschein-probleme gepäckverspätung-tagespauschale condor-entschädigung flugumbuchung-was-tun eurowings-flugumbuchung montrealer-übereinkommen-entschädigung condor-reisegutschein reiserecht-fachanwalt anwalt-für-reiserecht flugverlegung-nach-vorne condor-gutschein-code lufthansa-flugverspätung flug-storniert-erstattung fachanwalt-flugrecht

1 Antwort

0 Punkte

Sehr geehrter Fragesteller,

Wenn Sie einen Mahnbescheid an ein Unternehmen adressieren, muss das Unternehmen für Ihre Ansprüche passivlegitimiert sein.

Dies gilt, meines Erachtens, auch für Zweigniederlassungen von Unternehmen. Zwar betreibt AirFrance eine Niederlassung in Deutschland, jedoch muss da auch ein stärkerer Bezug zu der unmittelbaren betrieblichen Tätigkeit der Fluggesellschaft gegeben sein.

Eine solche Sichtweise vertrat auch das Oberlandesgericht Frankfurt am Main in einer aktuellen Entscheidung gegen AirFrance (OLG Frankfurt, Urt. v. 16.01.2020, Az: 16 U 208/18). In dem Fall ging es zwar eventuell um ein anderes Problem (wobei ich auch nicht weiß, weswegen Sie AirFrance in Anspruch nehmen wollen), jedoch wurde auch diskutiert, ob die deutsche Niederlassung der Fluggesellschaft bei Problemen mit Flügen in Anspruch genommen werden könnte. Das Gericht kam zu der Überzeugung, dass dem nicht so ist.

Laut den Informationen aus dem Urteil sollen in der Niederlassung in Frankfurt nur einige Marketing- und Supportaufgaben betrieben sowie Spezialangebote konzipiert. Diese Niederlassung stelle keine Tickets aus und sei nicht an Buchungsprozessen beteiligt.

Dafür, dass Sie Ihren Mahnbescheid an den Hauptsitz von AirFrance schicken sollten, spricht auch ganz stark, dass auf der Website von der Fluggesellschaft gerade für postalische Reklamationen eine französische Adresse angegeben ist.

Da ich kein Experte in diesem Bereich bin, empfehle ich Ihnen, einen Anwalt für Flugrecht einzuschalten.

Beantwortet von (4,850 Punkte)
0 Punkte
...