3,669 Fragen

11,157 Antworten

910 Kommentare

1,775 Nutzer

EU FLUGGASTRECHTE

Meinungsaustausch von Flugpassagieren, Reisenden, Juristen und Interessierten im Flugrecht.

Unsere NETIQUETTE

Projekt flugrechte.eu

Beliebteste Themen

anspruch-auf-entschädigung flugänderung-entschädigung flugänderung-rechte flugzeitenänderung-rechte flugänderung-was-kann-ich-tun flugänderung-ohne-einwilligung flugverschiebung-rechte flugänderung-schadensersatz flugverlegung-rechte fachanwalt-für-reiserecht flugzeitenverlegung entschädigung-anspruch flugverspätung schadensersatzanspruch-flugänderung entschädigung-flugverlegung-schadensersatz entschädigung reiseveranstalter-flugänderung-rechte fachanwalt-reiserecht pauschalreise-flugänderung flugänderung-rechtsanwalt flug-verspätet-anspruch anspruch-entschädigung-flug-verspätung flugänderung-anwalt reisebüro-flugänderung-rechte eurowings-flugänderung schadensersatz-vertane-urlaubszeit flugverschiebung-entschädigung flugverlegung-schadensersatz flugzeitenänderung schadensersatz-entgangene-urlaubsfreude gepäckverspätung-schadensersatz entschädigung-entgangene-urlaubsfreude flugumbuchung-schadensersatz flugänderung-fachanwalt flugverspätung-fachanwalt flugverschiebung-was-tun flug-verspätet-außergewöhnlicher-umstand-anspruch flugstornierung-rechte flugzeitenänderung-früher außergewöhnlicher-umstand-flugverspätung-anspruch condor-flugverspätung-entschädigung reisemangel-entschädigung flugumbuchung-entschädigung-schadensersatz fachanwalt-für-flugrecht flugänderung-urlaub-kürzer condor-flugverspätung-gutschein flugannullierung-vorgehen fachanwalt-gepäckrecht reiseveranstalter-entschädigung flugzeitenverlegung-rechte eurowings-flugänderung-rechte gepäckverspätung-pauschale anschlussflug-verpasst-entschädigung flugänderung-fachkanzlei flugänderung eurowings-flugentschädigung gepäckverspätung-schadensersatz-wieviel flugannulierung-entschädigung bgh-urteil-x-zr-59-14-flugänderung-tuifly flugverschiebung-schadensersatz flugverlegung-was-kann-ich-tun flugänderung-bgh-urteil-x-zr-59-14 gepäckverspätung-schadensersatz-pro-tag fachanwalt-gepäckverspätung gepäckverspätung-koffer flugzeitenänderung-schadensersatz fachanwalt-für-fluggastrechte condor-flugänderung ryanair-entschädigung flugverlegung-ohne-information gutschein-condor-flugverspätung gepäckverspätung-tagessatz flugverschiebung eurowings-flugänderung-entschädigung abflughafen-geändert-rechte eurowings-flugänderung-was-tun eurowings-flugumbuchung flugverspätung-entschädigung condor-entschädigung entschädigung-tagessatz condor-fluggutschein condor-flugverspätung-schadensersatz fachanwalt-fluggastrechte eurowings-flugverschiebung lufthansa-entschädigung condor-flugverspätung-musterbrief hotel-entschädigung eurowings-flugverspätung-entschädigung gepäckverspätung-pauschaler-schadensersatz anschlussflug-entschädigung flug-storniert-erstattung flugumbuchung-was-tun flugverlegung-nach-vorne flugzeit-geändert-rechte gepäckverspätung-tagespauschale ryanair-flugannullierung montrealer-übereinkommen-entschädigung weiterflug-verpasst-was-tun condor-gutschein-probleme fachanwalt-flugrecht
0 Punkte
Hallo Zusammen,

meine Tochter (5 J.) haben von meinem Freund eine Pauschalreise in die Türkei geschenkt bekommen (tropo.de) 8 Tage All inkl Ultra Plus mit Transfer Flughafen zum Hotel und bei der Rückreise vom Hotel zum Flughafen. Dies hatte mein Freund extra mitgebucht. Der Flug war toll, aber bei Ankunft in Izmir standen wir nicht mit auf der Transferliste (Voucher für Transfer ist vorhanden). Nach etlichen Telefonaten nahm man uns dann in einem anderen Bus mit und wir erreichten das Hotel. Das es im Hotelzimmer nach der ersten Dusche bestialisch nach verfaulten Eiern roch, teilte ich der Rezeption am nächsten Morgen mit und es kam auch jemand um Abhilfe zu schaffen. Dies klappte auch, .... bis zur nächsten Dusche. Damit konnte ich mich aber dennoch irgendwie arrangieren.

Am Vorabend der Abreise ging ich zur Rezeption um mich nach der Abholzeit für den anstehenden Bustransfer zum Flughafen Izmir zu erkundigen. Für uns lag allerdings noch keine Liste aus. Der Rezeptionist sagt mir, ich solle am nächsten Morgen nochmal kommen, die Listen würden erst 4 Stunden vor Abholung bereitliegen. Dies tat ich dann auch. Am Abreisetag erschien ich morgens um 8 Uhr an der Rezeption, aber auch diesesmal waren wir auf keiner Transferliste vermerkt. Auf mein Fragen hin, teilte man mit mit ich sollte 10 Minuten später nochmal gucken kommen. Aber auch nach 10 Minuten tat sich nichts. Dies zog sich bis 10 Uhr (also 2 Stunden im 10 Minutentakt) hin. In diesen 2 Stunden versuchten 3 Rezeptionisten das Transferunternehmen unter der von Tropo.de mitgeteilten Notrufnummer zu erreichen, aber auch um 11 Uhr hörte ich von der Rezeption nur, ich solle in 10 Minuten nochmal nachfragen, es würde keiner zurückrufen. Sie würde mir aber dann ein Taxi rufen welches das Hotel bezahlen würde.Langsam wurde ich nervös, da unser Rückflug um 15.10 Uhr war und entschied mich meinen Reiseveranstalter anzurufen. Die Dame die ich bei tropo.de erreichte machte mir Vorwürfe, ich hätte mich früher melden müssen, jetzt könnte Sie nichts mehr für mich tun, ich müsste mir ein Taxi bestellen und (Zitat) gucken, das ich schnellstmöglich zum Flughafen komme. Diese Aussage machte mich sprachlos, da ich nur noch 26 Euro auf meinem Bankkonto hatte und der Flughafen 2 Std. entfernt war. Ich teilte ihr heulend mit das ich den Flug verpassen würde weil der extra gebuchte Transfer zum Flughafen nicht

 klappen würde, aber das einzige was ich dann noch hörte war:  Da kann ich ihnen nicht helfen.

In meiner Not ging ich zum Souveniershop und dort nahm man sich meiner an. Wieder an der Rezeption angekommen, erfuhr ich dann, das kein Taxi bestellt wurde.

Mittlerweile war dann auch ein Reisebetreuer eingetroffen, der mir auch noch Vorwürfe machte, er hätte 2 x versucht mich auf unserem Zimmer zu erreichen, aber ich hätte nicht reagiert. Konnte ich ich nicht, ich war den ganzen Tag mit meiner Tochter am Pool und Abends nur kurz zum duschen auf meinem Zimmer. Er meinte, zu dem Ersttreffen wäre ich ja auch nicht gekommen, so wie es im Begrüßungsschreiben stand, welches ich bei Ankunft erhalten haben soll. Dieses Begrüßungsschreiben hatte ich aber gar nicht erhalten, da es ja schon bei der Ankunft Schwierigkeiten gab.

Mittlerweile hatten wir 11.30 und ich entschied mich meinen Phsychisch kranken Bruder in Deutschland zu schreiben er solle mir Geld auf meine ec Karte überweisen. Dies klappte dann auch promt und ich hatte genug Geld für das Taxi auf meiner EC Karte. Jetzt hatte ich aber noch das Problem das ich mit dem Taxi, welches mit der nette Mann aus dem Souveniershop bestellte, noch zum EC Automaten musste und ihm das Geld auch sofort geben. 30 Minuten vor Abflug erreichten wir den Flughafen, mir wurden die Koffer rausgestellt und von einem Kofferträger sofort aus der Hand gerissen. Zusätzlich musste ich ein Auge auf mein Kind werfen. Als ich mich zum Taxi umdrehte um nach der Quittung zu fragen, war das Taxi aber schon gefahren. Ich rannte also mit meinen Tochter wie ein Packesel durch die Kontrollen und zum CheckIn Schalter unsere Koffer abgeben.Weiter mit einem mitlerweile heulenden Kind, welches zur Dauersirene wurde erreichten wir 10 Minuten vor Abflug unser Gate und saßen um 15.03 im Flugzeug, welches um 15.10 pünktlich abhob.

Welche Rechte habe ich, oder besser gesagt der Reiseanmelder ? Wir konnten am Abreisetag noch nichtmal Frühstücken, da ich nur an der Rezeption war.

Vielen Dank im Vorraus

Sabine
Gefragt in Reisevertragsrecht von
0 Punkte

1 Antwort

0 Punkte

Hallo Sabine,

Du bist also mit deiner Tochter und deinem Freund für 8 tage in die Türkei geflogen, um dort urlaub zu machen.

Als ihr angekommen seid, standet ihr aber nicht auf der Liste für den Transfer und wurdet erst nach vielen Telefonaten befördert. Zudem stank es in eurem Zimmer, doch auch nach mitteilung an das Hotel konnte dem nicht abgeholfen werden. Der Urlaub wurde über tropo.de gebucht. 

Auch auf dem Rücktransfer zum Hotel wurdet ihr nicht gelistet. Im übrigen klingt das verhalten des Reiseveranstalters und der Reiseleitung vor ort sehr unprofessionell. Zudem habt ihr auch das Frühstück verpasst. Aber zum Glück habt ihr den Flug noch erwischt. 

Wie schon gesagt habt ihr eine Pauschalreise gebucht, womit die Anspruchsgrundlage in eurem Fall wohl das Reisevertragsrecht aus §§651a-y BGB ist. 

Da ihr den transfer von und zum Hotel ausdrücklich dazu gebucht habt, bin ich der  Auffassung  dass eine nicht vertragsgemäße Beförderung als Reisemangel im Sinne von §651 i BGB verstanden werden kann.

Eine Legaldefinition liegt für den Reisemangel nicht vor. Demnach orientiert man sich an dem bereits geschriebenen Wortlaut des §651i BGB. Der Reiseveranstalter steht daher gegenüber dem Reisenden dafür ein, dass die Reise die vereinbarte Beschaffenheit bzw. alle zugesicherten Eigenschaften aufweist. Sollte die Beschaffenheit der Reise nicht vereinbart sein, so ist die Reise frei von Reisemängeln, wenn sie sich nach dem gewöhnlichen Nutzen oder nach dem Vertragvorausgesetzten Nutzen eignet und eine Beschaffenheit aufweist, die bei Pauschalreisen der gleichen Art üblich ist und die der Reisende nach der Art der Pauschalreise erwarten kann.

Hierzu möchte ich folgendes Urteil anbringen:

AG Wiesbaden, Urteil vom 20.9.2000, Az. 93 C 2764/00 (bei Google einfach eingeben: "93 C 2764/00 reise-recht-wiki.de")

Die Kläger buchten bei dem beklagten Reiseveranstalter einen Urlaub in Tunesien. In dem zwischen den Parteien geschlossenen Vertrag war ein Transfer vom Hotel zum Flughafen am letzten Tag inbegriffen. Allerdings brachte der für den Transport der Kläger zuständige Erfüllungsgehilfe des Reiseveranstalters die Kläger nicht rechtzeitig genug zum Flughafen, so dass sie den ursprünglich vorhergesehenen Flug verpassten und einen späteren buchen mussten. Vor Gericht klagten sie auf Schadensersatz wegen nach §651 n BGB. 

Das Gericht gab dem Kläger Recht und verurteilte den Beklagten zur Zahlung von Schadensersatz an die Klägerin gemäß §651 n BGB. Zudem stellte es einen Anspruch der Kläger auf Reisepreisminderung gemäß §651 m BGB fest.

Es scheint also tatsächlich so, als wäre in Ihrem Fall ein Reisemangel gegeben, sodass ich mir vorstellen könnte das Sie ebenfalls einen Anspruch auf Reisepreisminderung und Schadensersatz gegen Ihren Reiseveranstalter geltend machen können. Dabei ist zu beachten, dass sowohl am Anreise-, als auch am Abreisetag der Transfer nicht funktionierte. Dies muss bei der Reisepreisminderung berücksichtigt werden.

ich möchte noch kurz auf das stinkende Zimmer eingehen. 

Dies stellt meines Erachtens nach ebenfalls einen Reisemangel dar. Dieser muss grundsätzlich umgehend dem Reiseveranstalter angezeigt werden. Die Anzeige hast du meines Erachtens damit getan, dass du  das Problem der Hotelleitung mitgeteilt hast. Problematisch wird es allerdings, diesen Mangel im Prozess zu beweisen. Da würden eventuell Protokolle oder Zeugenaussagen des Hotelpersonals helfen.

Dieser Beitrag stellt jedoch nur eine Rechtsmeinung dar und ersetzt damit keinesfalls die juristische Beratung durch einen Anwalt.

Beantwortet von (2,530 Punkte)
0 Punkte
...